Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Heute Crosslauf um den Kiessee in Tjüche
32. Auflage des Crosslaufes von Fortuna Wirdum
Ostfriesen-Zeitung - Die Vorbereitungen für die 32. Auflage des Crosslaufes von Fortuna Wirdum laufen seit einiger Zeit auf Hochtouren. Die beiden Rundkurse beim Kiessee in Marienhafe Tjüche sind präpariert, die Teams für Zeitnahme und Wettkampfbüro stehen, die Wettkampfunterlagen sind auf dem laufenden Stand und Meldungen von den Vereinen treffen ein. „Alles deutet auf eine gute Beteiligung hin“, sagt Organisator Johann Woltering. Für Kurzentschlossene gibt die Gelegenheit zur Nachmeldung bis 30 Minuten vor dem Start. Die Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr mit den Läufen der Schüler und Schülerinnen. Der letzte Start (Frauen) erfolgt um 15.35 Uhr.
Als Verteidiger von zwei Mannschaftspokalen hat der SV Emden-Harsweg eine sehr große Schülergruppe angekündigt. Ein dritter Pokal (Schü/Schi A) soll in diesem Jahr auch errungen werden. Die Chancen dazu stehen gut. Stärkster Konkurrent um die insgesamt vier Mannschaftstrophäen dürfte der TV Norden sein. sac à main longchamp soldes , louboutin pas cher , sac a main louis vuitton pas cher , longchamp pliage pas cher , nike air jordan pas cher , nike shox pas cher

Für den Männerpokal kommen gleich mehrere Läufer in Frage, so sie denn starten. Vorjahrssieger Holger Grigat aus Norden könnte mit Peter Steinke den härtesten Widersacher aus den eigenen Reihen haben. Auch Stefan Harms (Emder LG) und Ossiloop-Sieger Stefan Immega zählen zu den heißen Favoriten.
Andrea Manssen von den Oldenburger Bären ist die letztjährige Siegerin bei den Frauen. Die Trathletin machte einen starken Eindruck. Am ehesten scheint Inga Jürrens noch in der Lage zu sein, ihr Paroli zu bieten.
Auf spannende Rennen auch in den Schülerklassen hofft Veranstalter Fortuna Wirdum. Ein heißes Duell mit offenem Ausgang dürften sich in der Klasse M 13 die Norder Holger de Vries und der Wirdumer Cedric Galetzka liefern. Cedric hatte bei den Hallenmeisterschaften knapp die Nase vorn. Eine Favoritenrolle kommt nach den Vorjahrsergebnissen den Emden-Harswegern Andre Möhlmann (M 12), Sven Lengen (M 10) und Farine Richter-Rose (W 12) sowie den Nordern Malte Eilers (M 9) und Vanessa Reimann (W 9) zu. Die Beteiligung in den vier Jugendklassen war in den letzten Jahren leider sehr dürftig.

[3134]