Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Bunjes wird zum dritten mal in Folge Sportlerin des Jahres
Grund zur Freude hatte Andrea Bunjes
Ostfriesen-Zeitung - Dreimal ist Ostfriesenrecht: Hammerwerferin Andrea Bunjes setzte sich nach 2003 und 2004 auch bei der OZ-Sportlerwahl 2005 durch und landete das Triple. Die Nachricht vom erneuten Sieg erreichte die 29-Jährige in Kienbaum, wo sie mit dem Wurfkader des Deutschen Trainingslager bis heute im Trainingslager ist. „Ich freue mich so riesig, weil ich diesmal überhaupt nicht damit gerechnet habe“, meinte die Neuburgerin, die seit Herbst für die LG Frankfurt startet. Mannschaft des Jahres ist Kickers Emden. Den Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga erreichte die frohe Kunde ebenfalls im Trainingslager. Das Team bereitet sich bis heute in Middels auf die Rückrunde vor.
Für Bunjes ist der dritte Wahlsieg in Folge eine ganz besondere Auszeichnung: „Die Saison war so schlecht gelaufen, aber trotzdem haben mich die Leute nicht vergessen. Das ist total schön.“ Bei den Deutschen Meisterschaften hatte die damals noch für den SV Holtland startetende Olympia-Elfte die Titelverteidigung verpasst und mit dem vierten Platz auch die Fahrkarte für die Weltmeisterschaften abschreiben müssen.
„Ich habe damit gerechnet, dass Christina Gerking in diesem Jahr die Wahl für sich entscheidet“, sagte Bunjes. Für die Leichtathletin war die Ruderin aus Leer die Sportlerin des Jahres. „Sie hat sich schließlich für die Weltmeisterschaft qualifiziert und dort nur knapp den Endlauf verpasst. Sie hätte es verdient gehabt in diesem Jahr.“

Das erneute Votum der Leser ist für Bunjes ein weiterer Ansporn, in diesem Jahr wieder an ihre Bestform heranzukommen. „Ich habe das vergangene Jahr mittlerweile abgehakt und will wieder angreifen. Und als OZ-Sportlerin des Jahres fällt mir die nächste Trainingseinheit hier in Kienbaum bestimmt viel leichter“, meinte sie lachend. Ob sie an der Feierstunde im OZ-Verlagshaus in Logabirum teilnehmen kann, ist noch nicht sicher: Im Februar wird Bunjes für drei Wochen nach Südafrika fliegen und ein weiteres Trainingslager absolvieren. „Aber wenn es passt, komme ich auf jeden Fall.“

[2663]