Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Daniela Pohl greift zum Peking-Ticket
Daniela Pohl schaffte in Halle die WM-Norm für Peking
GL/KJ - Die ostfriesischen Hammerwerferinnen blicken in die weite Welt. Andrea Bunjes, die neuerdings für Eintracht Frankfurt startet, will zur Leichtathletik-Europameisterschaft nach Göteborg, und Daniela Pohl vom SV Holtland träumt seit Sonntag von der Junioren-Weltmeisterschaft in Peking. Bei den Werfertagen in Halle übertraf sie bei den Juniorinnen mit 58,61 Metern die WM-Normweite von 57 Metern. „Das hätte ich ihr noch nicht zugetraut“, zeigte sich Trainer Klaus Beyer (SV Holtland) erstaunt. „Sie hat ja noch Trainingsrückstand.“
Olympia-Starterin Andrea Bunjes aus Neuburg belegte in einem Weltklasse-Frauenfeld mit 67,15 Metern Rang sieben, verfehlte aber die EM-Norm von 69,50 Metern. Nach einer verkorksten Trainingswoche war die Ostfriesin erleichtert: „Ich weiß nun, dass ich es wieder kann.“ Nach rund 70 Metern beim Einwerfen landete der Hammer im ersten Versuch bei 67,15 Metern. Damit lag Bunjes sogar in Führung. Danach wollte sie aber zu viel und überdrehte dabei im Ring. So gelang kein gültiger Versuch mehr. Es waren jedoch zwei weite Würfe dabei, die außerhalb des Sektors landeten. So fiel Andrea Bunjes auf Rang sieben zurück.
Es siegte die Kubanerin Yipsi Moreno mit 72,38 Metern vor der Polin Kamila Skolinovska (72,27). Auf Platz drei und vier landeten die Deutschen Betty Heidler (Eintracht Frankfurt, 71,89 Meter) und Kathrin Klaas (Leverkusen, 70,93 Meter). Diese beiden sind auf dem besten Weg nach Göteborg, während sich Andrea Bunjes mit der Leverkusenerin Susanne Keil, sie warf als Sechste in Halle 67,54 Meter, um den dritten EM-Startplatz streitet.
sac longcham pas cher , jordan pas cher , louboutin pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , sac a main louis vuitton , nike shox pas cher ,                Auch Daniela Pohl hat die Fahrkarte zur Junioren-WM noch nicht sicher. Die 19-jährige Daniela Pohl übertraf mit 58,61 Metern die geforderte WM-Norm und stellte damit eine persönliche Bestweite auf. Sie hofft nun auf einen deutschen Startplatz in Peking. Ihre 16-jährige Vereinskollegin Mareike Nannen stellte bei der B-Jugend mit 54,46 Metern eine persönliche Bestmarke auf und belegte damit Platz zwei in ihrer Altersklasse. Es siegte eine Tschechin mit 61,14 Metern.
Gute Leistungen zeigten auch die Werfer des SV Georgsheil. Speerwerfer Sven Bergmann meldete sich mit 62,63 Metern nach langer Verletzungspause zurück. Diskuswerferin Melanie Schütte überzeugte mit 48,51 Metern als Neunte des B-Wettkampfs. Und A-Schüler Derk Peters bewies sein Talent im internationalen Feld als Siebter im Kugelstoßen (14,89 Meter) und als Neunter im Diskuswerfen (29,41 Meter).

[2967]
Ergebnisse
Termine