Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Veranstalter erwarten neue Bestleistung beim 2. RVB-Springen
Yvonne Buschbaum hat bereits ihr Kommen angekündigt
Ostfriesische Nachrichten - Hoch hinaus geht es beim 2. RVB-Springen am 29. Juni auf dem Auricher Marktplatz. Nach der Premiere der internationalen Stabhochsprungveranstaltung im Vorjahr verspricht Veranstalter Holger Wesseln Höhen jenseits der 4,33 Meter. Mit dieser Höhe gewann im vergangenen Jahr Martina Strutz den Wettbewerb im Herzen der Stadt Aurich. "Dieses Mal wird diese Höhe nicht für den Sieg ausreichen", geht Wesseln fest von besseren Resultaten aus. Grund: die Auricher Veranstaltung findet kurz vor den Deutschen Meisterschaften statt. In dieser Phase befänden sich die Springerinnen in guter Form, sagt Wesseln. Er geht von acht bis zwölf Starterinnen aus. Feste Zusagen liegen bisher von Titelverteidigerin Martina Strutz (persönliche Bestleistung 4,42 m) und Olympiateilnehmerin Yvonne Buschbaum (4,70 m) vor. Internationales Flair bringt die schwedische Athletin Maria Rendin in den Luftzirkus. Darüber hinaus soll eine weitere Schwedin oder eine Polin teilnehmen. Endgültige Zusagen erfolgen nach Ansicht von Wesseln erst einige Tage vor der Veranstaltung. Als Moderator wurde wie im Vorjahr Hochsprungexperte Hans Timmermann verpflichtet.

Auf dem Marktplatz wird eine mobile Stabhochsprunganlage mit einem 40 Meter langen Anlaufsteg aufgebaut. Diese Anlage sei deutschlandweit einmalig, sagte Wesseln, weil sie kaum noch schwinge. Sie wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband als offizielle Wettkampfstätte zugelassen. Damit gehen die Ergebnisse aus Aurich in die Bestenliste des DLV ein. Die Zuschauer zahlen keinen Eintritt. Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Rahmenprogramm erweitert. Von 14 bis 15 Uhr steht ein Schnuppertraining für Schüler mit Yvonne Buschmann auf demair jordan pas cher , louboutin pas cher , nike air force 1 pas cher , sac longchamp soldes , sac à main longchamp soldes , sac a main louis vuitton pas cher ,
  Programm. Anschließend folgt ein Schülerwettkampf. Ab 17 Uhr springen sich die Teilnehmerinnen ein. Der Stabhochsprungwettkampf der Frauen beginnt um 18 Uhr. Voraussichtliches Ende ist 20 Uhr. Danach steigt in der Markthalle die Stabhochsprungparty. Zuschauer können dort mit den Springerinnen sprechen, Autogramme ergattern und feiern.
"Das ist wunderschöner Sport zum Anfassen", freute sich der Vorsitzende des Kaufmännischen Vereins (KV) Rolf-Dieter Werth über die imposante Veranstaltung. KV Aurich und Stadt Aurich organisieren diesen Wettbewerb gemeinsam. Wesseln lobte die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen. „In Aurich geht vieles einfacher als in anderen Städten, weil es mit Rolf-Dieter Werth und Johann Stromann zwei Ansprechpartner gebe, die zügig handeln würden. Hans Henning Wemken, Regionaldirektor der Raiffeisen-Volksbank Aurich, die als Titelsponsor auftritt, sagte: "Wir freuen uns, dass wir diese spektakuläre Leichtathletikdisziplin in Aurich präsentieren können und damit Menschen in die Stadt holen."

[3087]
Ergebnisse
Termine