Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesen holen elf Titel in Schneverdingen
Doppelsieger Oliver Nauermann
LS - Äußerst Erfolgreich verliefen die Landesmeisterschaften der Jugend A und Schüler A für die ostfriesischen Leichtathleten am vergangenen Wochenende in Schneverdingen. Mit elf Titeln und zahlreichen guten Plazierungen kehrten die Sportler nach Ostfriesland zurück. Mit dabei waren auch einige Doppelsieger.
Oliver Nauermann vom TV Norden, der in den letzten beiden Jahren jeweils in der Altersklasse M14 die 1000m gewann, konnte diesmal bei den 15-jährigen mit neuer Bestleistung von 2:38,23 Minuten den Titel holen. Am zweiten Tag siegte er dann auch über 3000m in 9:37,81 Minuten.
Stark präsentierten sich die Schüler in den Wurfdisziplinen. Derk Peters (M15) vom SVGeorgsheil und Renke Broer (M14) von Fortuna Wirdum gewannen jeweils im Kugelstoßen und im Diskuswurf ihrer Altersklasse. Peters wuchtete die 4kg Kugel auf ausgezeichnete 16,16m und schleuderte seinen Diskus auf 46,61m. Broer kam auf Weiten von 12,91m und 40,11m.    Lena Saathoff (ebenfalls SV Georgsheil) gewann bei den 14-jährigen Schülerinnen mit dem Diskus. Sie siegte mit 30,36m. Sabine Habben (Wirdum) wurde hier mit 26,55m Dritte. Der Titel im Kugelstoßen dieser Altersklasse ging an die Emderin Sonka Kielmann. Die Athletin von Blau-Weiß Borssum kam auf eine Siegweite von 11,42m.

Auch in den Jugendklassen gingen Titel an Ostfriesische Leichtathleten. Jan-Gerhard Onken vom VfL Germaina Leer zeigte, dass er sich zur Zeit in einer ausgezeichneten Form befindet und gewann die 800m. Er legte die zwei Stadionrunden in neuer persönlicher Bestzeit von 1:54,61 Minuten zurück.    Nach ihrem Titel beider B Jugend gewann Mareike Nannen vom SV Holtland nun auch das Hammerwerfen der A Jugend. In Abwesenheit ihrer Vereinskameradin und Mitfavoritin Daniela Pohl kam sie diesmal auf 49,28m.      sac à main longchamp pliage pas cher , air jordan pas cher , sac longchamp , sac a main louis vuitton , nike shox pas cher , louboutin femme pas cher
Ann-Christin Junker vom MTV Aurich siegte deutlich im Diskuswurf. Sie gewann mit fast sieben Metern Vorsprung den Titel mit neuer Bestleistung von 41,58m. Vereinskameradin Wiebke Bültena belegte über die 800m Strecke den zweiten Platz mit 2:15,04 Minuten.    Ebenfalls Zweite wurde Anna Raukuc von der Emder LG. Die B-Jugendliche ging diesmal bei den bis zu drei Jahre älteren Konkurrentinnen an den Start und kam nach 61,72 Sekunden ins Ziel. Tina deBoer wurde im Stabhochsprung mit 2,70m Vizemeisterin und belegte zudem im Speerwurf mit 36,32m den dritten Rang. Maria Harms (JugendA/SV Warsingsfehn) wurde im Hochsprung Dritte mit 1,59m.

[2790]