Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Nannen und Raukuc zufrieden aus Mannheim zurück
Anna Raukuc
LS - Hervorragend schlugen sich die beiden osftriesischen Vertreterinnen bei der DLV Juniorengala in Mannheim. Die Junioren-Gala in Mannheim ist neben den nationalen Jugendmeisterschaften der wichtigste Nachwuchs-Wettkampf des Deutschen Leichtathletikverbandes. Das Hammerwerfen wird seit Jahren nach Schönau ausgelagert, da in Mannheim kein wettkampfgerechtes Hammerwurffeld zur Verfügung steht.
Mareike Nannen vom SV Holtland gewann die am Samstag zu Ende gegangene zweite Ausgabe des Deutschen Junioren-Cups im Hammerwurf der Juniorinnen U20 und verteidigte somit ihren Vorjahreserfolg. Die B-Jugendliche setze sich mit 50,03m gegen die nationale Konkurrenz durch. In die Wertung kamen dabei die Wettkämpfe in Halle, Fränkisch Crumbach und Schönau. Neben einer Medaille und einer Urkunde gewann Mareike Nannen zudem ein paar Wurfschuhe.
Über 400m Hürden ging Anna Raukuc von der Emder LG als jüngste aller Teilnehmer an den Start. Sie verfehlte dabei mit einer Zeit von 61,44 Sekunden nur um eine Hundertstel Sekunde ihre Bestzeit. Im Anschluss erhielt sie von Bundestrainer Andreas Knauer die Nachricht, dass sie ab September in den C-Kader 2006/2007 aufgenommen wird. "Zum ersten Mal lief sie in diesem Jahr sehr gleichmäßig und konnte alle Hürden ohne Rhythmusschwierigkeiten überlaufen. Insgesamt blieb sie locker und hatte auch nach dem Lauf keinerlei muskuläre Probleme", analysierte Trainer Friedhelm Peters den Lauf - Ein wichtiger Fortschritt im Hinblick auf die Tatsache, dass sie in zwei Wochen bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Bochum voraussichtlich an zwei Tagen hintereinander Vor- und Endlauf bestreiten muss. Ziel ist dort neben der Endlaufteilnahme eine Bestzeit.
Als weitere Ostfriesin war Andrea Bunsac longchamp , air jordan pas cher , louboutin femme pas cher , sac à main longchamp soldes , nike air force 1 pas cher , sac louis vuitton pas cher ,
 jes bei einem EM-Qualifikationswettkampf in Schönau am Start. Die gebürtige Neuburgerin, die seit diesem jahr für die LG Eintracht Frankfurt startet, warf mit 68,33 Metern zwar ihr zweitbestes Jahresergebnis, muss nun aber um ihren Startplatz in Göteborg bangen. Bundestrainer Michael Deyhle machte der ehemaligen Holtlanderin Mut: "Sie hat gezeigt, dass sie über 70 Meter werfen kann." Bei den Deutschen Meisterschaften am nächsten Wochenende in Ulm muss Bunjes nun die Norm knacken und mindestens Dritte werden.

[2945]