Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Wenige Glanzlichter in Bautzen
Sören Vöhrs ging über 400m an den Start
LS - Drei Norder Sprinter gingen am vergangen Wochenende im sächsischen Bautzen bei den Deutschen Junioren-meisterschaften (U23) an den Start. Siewert André, Paul Thieleke-Klein und Sören Vöhrs hatten im malerisch gelegenen Stadion an der Müllerwiese allerdings mit ständig wechselnden Wetterbedingungen zu kämpfen. Regen und Sonne wechselten sich ständig ab.
André und Thieleke-Klein hatten für die kurzen Sprintstrecken gemeldet. Vöhrs stellte sich über die Stadionrunde der Konkurrenz.
Der 100m Ostfriesland-rekordhalter Siewert André konnte sich mit 10,97 Sekunden als Zweiter seines  Vorlaufs für den B-Endlauf qualifizieren, fand dort allerdings nicht in den Lauf und wurde nach 11,13 Sekunden Achter. Auch für Thieleke-Klein lief es an diesem Tag nicht ganz rund, der 20 Jährige, der sich in diesem Jahr bereits auf 10,85 Sekunden steigerte, schied mit 11,07 Sekunden aus den Vorläufen aus. Sieger wurde Martin Keller aus Chemnitz, der mit der Deutschen 4x100m Staffel bei den Europameisterschaften in Göteborg im Einsatz war.

Am zweiten Tag der Veranstaltung gingen die beiden Ostfriesen über 200m an den Start. André, der im vergangen Jahr Vierter über diese Strecke wurde sprintete im Vorlauf 22,23 Sekunden, Thieleke-Klein kam nach 22,57 Sekunden ins Ziel. Beide beweisen in der Vergangenheit bereits, dass sie Zeiten unter 22 Sekunden laufen können, konnten dies in Bautzen allerdings nicht unter Beweis stellen und schieden nach den Vorläufen aus.  
Der dritte Ostfriese, 400m Läufer Sören Vöhrs, kam über der Stadionrunde ebenfalls nicht an seine bisherigen Sprintzeiten heran und schied nach 50,44 Sekunden aus. Vöhrs, der in diesem Jahr Deutscher Hochschulmeister wurde, war in diesem Jahr bereits 48,55 Sekunden gesprintet.



[3826]
Ergebnisse
Termine