Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Pfingsten gewinnt knapp den Titel
Patrick Pfingsten beim Weitsprung
LS - Mit zwei Titeln kehrten die ostfriesischen Leichtathleten von den Landesmeisterschaften im Fünfkampf aus Hannover zurück.   
Ganz besonders knapp ging es dabei im Fünfkampf der Männer zu. Patrick Pfingsten vom TV Norden und sein ärgster Konkurrent Nicolai Peselmann (OTB Osnabrück) schenkten sich in keiner der Disziplinen Punkte. Pfingsten, der seinen ersten Mehrkampf seit seiner Rückenverletzung bestritt, führte nach dem anfänglichen Weitsprung knapp, nach Speerwurf und 200m Sprint lag der Osnabrücker in Führung. Nach dem Diskuswurf erkämpfte der Ostfriese sich wieder die Spitzenposition und führte mit 23 Punkten. Der abschließende 1500m Lauf musste somit über den Ausgang der Meisterschaft entscheiden. Peselmann lief einen starken Lauf, aber Pfingsten blieb seinem Verfolger auf den Fersen und konnte nach guten 4:41,51 Minuten die Ziellinie überqueren. Danach spannende Minuten: Wer hatte den Titel gewonnen, dann die Entscheidung: Pfingsten hatte sich mit einem Punkt Vorsprung den Titel gesichert. Wäre Peselmann einige hunderstel Sekunden schneller gewesen hätte er den Wettkampf gewonnen. louboutin femme pas cher , sac louis vuitton pas cher , air jordan pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , nike shox pas cher , longchamp pliage

Allerdings ging er nicht ganz leer aus, die Mannschaft vom OTB Osnabrück setzte sich gegen die Norder Mannschaft, zu der neben Pfingsten noch Paul Thieleke-Klein und Sören Vöhrs gehörten, durch. Thieleke-Klein belegte in der Einzelwertung Rang fünf, Vöhrs Platz zehn.
Der zweite Titel für Ostfriesland ging an Bernd Giesselmann von Fortuna Wirdum, er siegte bei den Senioren M35 und punktete vor allem in den Wurfdisziplinen.    Ingo Kaun, Abteilungsleiter vom MTV Aurich, wurde bei den Senioren M50 Dritter.

[3090]