Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Lars Ruchel zum NTO berufen
Lars Ruchel wurde zum NTO berufen
LS - Nicht nur die Aktiven der Leichathletik Region Ostfriesland haben eine überaus erfolgreiche Saison hinter sich gebracht und wollen Anfang des kommenden Jahres wieder um Medaillen bei nationalen Meisterschaften kämpfen, auch Lars Ruchel aus Leer strebt hohe Ziele an. Der 26-jährige wurde vor zwei Wochen vom Deutschen Leichtathletik Verband (DLV) zum Nationalen Technischen Offiziellen (NTO) benannt. Mit dieser Ausbildung hat Ruchel zusammen mit 26 weiteren Kampfrichtern die höchste nationale Ausbildungsstufe im Bereich der Sporttechnik erreicht, die zugleich den ersten Level des dreistufigen Ausbildungssystems des Welt-Leichtathletik Verbandes (IAAF) darstellt. Der Berufung vorrausgegangen waren Lehrgangsmaßnahmen im Frühjahr. Von den anfänglich 75 Lehrgangsteilnehmern schafften dann allerdings nur 27 die harte Prüfung. Diese werden nun in den kommenden Jahren in verschiedenen leitenden Funktionen bei Deutschen Meisterschaften und bei internationalen Meetings in Deutschland zum Einsatz kommen und bei der WM in Berlin wichtige Aufgaben wahrnehmen.
              Für Lars Ruchel, der zugleich auch ehrenamtlicher Kampfrichterwart im Bremer Landesverband ist, bedeutet dieses wohl Einsätze bei Deutschen Meisterschaften im Norddeutschen Raum. Zur Vorbereitung zur EM 2002 in München gab es 1999 den letzten NTO-Kurs im DLV.
Damit schaffte Ruchel einen nahtlosen Übergang von einer aktiven Sportlerkarriere zum Funktionär. Der Sprinter startet unter anderem für den VfL Germania Leer und den TV Norden. Über 100m sprintete er vor drei Jahren 10,84 Sekunden. Über 200m war er im gleichen Jahr mit 21,70 Sekunden schnellster Niedersachse.

[4453]
Ergebnisse
Termine