Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Das Wechselkarussell drehte sich
Holger Grigat startet künftig für Germania Leer
LS - Auch in diesem Jahr hat sich das Wechselkarussell bei den Leichtathleten wieder kräftig gedreht. Im Oktober und November können Leichtathleten jedes Jahr ihren Verein wechseln. Auch in Ostfriesland gibt es im kommenden Jahr einige neue Gesichter. Ein Athlet hingegen verlässt Ostfriesland: Nik Alberding vom TV Norden wechselt zum USC Mainz.
Der VfL Germaina Leer bekommt Zuwachs durch den ehemaligen Ossiloop Sieger Holger Grigat, der zuvor für den TV Norden startete. Ebenfalls den Germanen schließt sich der Jugendliche Steffen Wiechmann an, der vom SV Warsingsfehn nach Leer wechselt, genau wie Stefan Oppenborn, der bisher für den DSC Oldenburg an den Start ging. Damit hat Leer zusammen mit seinen bisherigen Athleten eine schlagkräftige Truppe auf den Mittel- und Langstrecken.

Die starken Sprinter vom TV Norden haben sich mit Julien Karn weiter verstärkt. Mit ihm kommt einer der schnellsten Jugendlichen der letzten Jahre  vom MTV Schöningen nach Ostfriesland. Er soll die 4x100m und 4x200m Staffeln verstärken.
Gut vertreten waren die Norden in den letzten Jahren auch immer im Mehrkampf. Mit Stefan Küter und Maximilian Pasenau kommen zwei starke Mehrkämpfer nach Ostfriesland. Beide starteten bisher für Hannover 96.
Ein weiterer Neuzugang  in Norden ist Sabina Szezesny von Fortuna Wirdumsac louis vuitton pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , jordan pas cher , nike air force 1 pas cher , louboutin femme pas cher , longchamp pliage
Mit Janina Schade von Blau-Weiß Borssum und Claudia Schilder vom SV Emden Harsweg schließen sich zwei Nachwuchsathleten der Emder LG an.
Im kommenden Jahr wird es auch einen neuen Verein in Ostfriesland geben. Die Athleten vom SV Emden Harsweg und Blau-Weiß Borssum gehen künftig gemeinsame Wege als LAC Emden.



[2797]
Ergebnisse
Termine