Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Das große Ziel heißt WM-Teilnahme
Rolf Schlachter gewann den Dr. Hilko Schaumburg Preis
Ostfriesen-Zeitung - Ohne Probleme gewann die B-Jugendliche Mareike Blum vom TV Norden den Hochsprung in ihrer Altersklasse. Bei 1,71 Metern stieg die 16-Jährige am Sonnabend aus, um sich für einen Wettkampf am Sonntag in Hannover zu schonen. Doch auch mit dieser Leistung siegte die amtierende Deutsche Jugend-Meisterin mit 20 Zentimetern Vorsprung.
Die Teilnahme an der Jugend-WM im tschechischen Ostrava ist das große Ziel von Blum für dieses Jahr. Um das Vorhaben in die Tat umzusetzen, muss die Hochspringerin 1,80 Meter überqueren. Das ist die Qualifikationshöhe. Ihre Bestleistung liegt bei 1,77 m. Den Trainingsumfang hat die Gymnasiastin deshalb leicht erhöht: „Aber nur etwas.“ nike air jordan pas cher , louboutin pas cher , sac à main longchamp soldes , nike shox pas cher , sac a main louis vuitton , longchamp pliage pas cher
Auf die Teilnahme an den ostfriesischen Titelkämpfen wollte Mareike Blum nicht verzichten. „Ich bin seit vielen Jahren dabei und kenne viele Leute“, nennt sie als Grund dafür.
Einen souveränen Erfolg landete auch der B-Jugendliche Derk Peters vom SV Georgsheil im Kugelstoßen. Er erzielte 14,91 m und siegte mit über zwei Metern Vorsprung.

Rolf Schlachter ist auch seit vielen Jahren dabei. Der Trainer von Blau-Weiß Borssum wurde für seinen langjährigen Einsatz mit dem Dr.-Hilko-Schaumburg-Preis ausgezeichnet. „Er war einer der Mitbegründer der Ostfriesischen Hallenmeisterschaften, hat seit 30 Jahren die Übungsleiter-Lizenz und ist seit über 20 Jahren als Kampfrichter im Einsatz“, würdigte Reinhard Knoop, Vorsitzender der Leichtathletik-Region Ostfriesland, die Verdienste von Schlachter und schlüpfte schnell wieder aus dem extra für die Ehrungen angezo- genen Anzug.

[2531]
Ergebnisse
Termine