Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Enno Tjarks verhindert neunten Sieg in Folge
Enno Tjarks gewann den Hochsprung
Ostfriesen-Zeitung - Nur kurzfristig hielten die Ausrichter der 23. Ostfriesischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften den Zeitplan nicht ein. Weil die elektronische Zeitmess-Anlage trotz eines erfolgreichen Tests nach dem Aufbau am Sonnabend zu Beginn der zweitägigen Veranstaltung ausfiel, wurden die über die Laufstrecken erzielten Leistungen mit der Hand gestoppt. Und dafür mussten auf die Schnelle fünf zusätzliche Kampfrichter aufgetrieben werden. „Das war kein Problem“, freute sich Organisator Lutz Spormann von Gastgeber Leichtathletik-Club (LAC) Emden.
Die im Gegensatz zu früheren Jahren in vielen Klassen deutlich kleineren Teilnehmer-Felder sorgten dafür, dass die verlorene Zeit schnell wieder aufgeholt wurde. Etwa 400 Leichtathleten beteiligten sich an der Veranstaltung, wobei die Zahl der von außerhalb Ostfrieslands angereisten Sportler weiter stieg. Der SV Friedrichsfehn, die LG Papenburg-Aschendorf, Schortens und DSC Oldenburg beteiligten sich mit etwa 40 Teilnehmern. Die sorgten mit ihrem Mitwirken in so mancher Altersklasse für Konkurrenz und dafür, dass überhaupt ein Leistungsvergleich möglich war. Gitta Zimmer vom SV Warsingsfehn war über 60 m in der Frauen-Klasse die einzige ostfriesische Teilnehmerin und belegte in 8,90 Sekunden Rang drei. Es gewann Jannike Hensel (Heidmühle) in 8,3 s. Kerstin Klinkenberg vom TV Norden blieb im Kugelstoßen die einzige Teilnehmerin in der Frauenklasse.
sac louis vuitton pas cher , sac longchamp , jordan pas cher , sac à main longchamp soldes , nike air force 1 pas cher , louboutin pas cher ,               Sprinter Siewert André vom TV Norden wärmte sich am Sonnabend zwar auf, verzichtete aber auf einen Start, weil er sich für einem Wettkampf am nächsten Tag in Hannover schonte. So hatte sein Vereinskollege Paul Thielecke-Klein keine Probleme, den 60-m-Sprint der Männer in 6,90 Sekunden zu gewinnen. Mit dieser Zeit hatte der Norder auch im vergangenen Jahr den ersten Platz belegt.
Dagegen gelang es Jann Erik Jürjens nicht, zum neunten Mal in Serie einen Titel zu holen. Der 20-jährige Sportler des TuS Hinte belegte im Hochsprung den zweiten Platz hinter Enno Tjarks von Germania Leer. Beide übersprangen 1,84 Meter, aber der Leeraner benötigte insgesamt weniger Versuche.
Als einziger Teilnehmer des TSV Langeoog gewann Roland Isenecker das Kugelstoßen der Männer mit 14,20 m und verwies fünf Georgsheiler auf die nächsten Plätze. Sonka Kielmann vom LAC Emden steigerte sich auf 12,87 m und siegte bei den A-Schülerinnen (W 15) vor Lena Saathoff vom SV Georgsheil, die 11,11 m erzielte.
Die B-Jugendliche Anna Raukuc gewann über 60 m Hürden in 8,90 Sekunden. „Ich möchte über 400 m Hürden unter 61 Sekunden bleiben“, nannte die Sportlerin der Emder LG ihr Ziel für die Freiluft-Saison.


[4102]