Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Insgesamt holten die Ostfriesen in Hannover sieben Titel
Ann-Christine Junker gewann sicher den Diskus Titel
Ostfriesen-Zeitung / LS - Fünf Titel haben die ostfriesischen Leichtathleten bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Schüler A und Jugend A in Hannover gewonnen. Zwei weitere Titelgewinne gab es bei den parallel durchgeführten Winterwurfmeisterschaften für die Hammerwerferin Mareike Nannen (SV Holtland ) und die Diskuswerferin Ann-Christin Junker (MTV Aurich).
40 Athleten aus acht ostfriesischen Vereinen beteiligten sich an der zweitägigen Veranstaltung in Hannover. Insgesamt waren 581 Leichtathleten aus 132 Klubs dabei.
Mit einer starken Leistung sicherte sich Renke Broer von Fortuna Wirdum in der Altersklasse Schüler M 15 den Titel im Kugelstoßen. Mit 15,26 Metern war der Ostfriese nicht zu schlagen, er hatte mehr als zwei Meter Vorsprung.
Spannend machte es Dennis Fengkohl. Der Dreispringer von Fortuna Wirdum lag während des Wettkampfs lange Zeit auf Rang zwei. Aber im letzten Versuch verbesserte sich der 15-Jährige auf 11,75 Meter. Das reichte zum Sieg bei den Schülern M 15. Mit einem Zentimeter Vorsprung sicherte sich der Nachwuchsathlet den Titel.
Zwei Siegerinnen stellte der Leichtathletik-Club Emden. Sonka Kielmann (Schülerinnen W 15) verteidigte im Kugelstoßen mit 13,32 Meter ihren Titel. Platz zwei belegte sie bei der Jugend B im Diskuswurf mit 30,52 Metern. Ihre Mannschaftskameradin Katja Schröder (Schülerinnen W 15) sicherte sich Platz eins über 800 Meter in 2:22:34 Minuten. Dreispringerin
Lena Saathoff vom SV Georgsheil verwies mit 10,53 Metern Karina Witte vom TV Norden (10,47 m) auf Rang zwei.

Erwartungsgemäß sicherte sich Hammerwerferin Mareike Nannen bei den Winterwurfmeisterschaften im Freien. Die Deutsche Meisterin vom SV Holtland ist in Niedersachsen ohne Konkurrenz. Für Nannen mäßige 46,80 Meter reichten zur Titelverteidigung.
Ann-Christine Junker vom MTV Aurich schleuderte den Diskus auf 39,11 Meter. Damit gewann sie bei der weiblichen Jugend A mit sieben Metern Vorsprung.
Hochspringerin Mareike Blum (TV Norden) verpasste mit 1,73 Metern den Sieg bei der A-Jugend, sicherte sich als Zweite mit der Höhe aber die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
Das gelang auch Saako Eilers vom TV Norden im Sprint über 60 Meter. Im Endlauf sicherte er sich Rang zwei in 7,11 Sekunden. Zuvor war er im Zwischenlauf mit 7,07 Sekunden die zweitschnellste Zeit in dem Wettbewerb gelaufen.sac à main longchamp pliage pas cher , louboutin femme pas cher , nike shox pas cher , sac louis vuitton pas cher , jordan pas cher , longchamp pas cher


[2700]