Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Pfingstsportfest in Zeven
ls - Traditionell zu Pfingsten kamen wieder zahlreiche Leichtathleten aus dem gesamten Bundesgebiet zum Pfingstsportfest nach Zeven. Rund 600 Sportler aus über 130 Vereinen gingen jeweils Sonnabend und Sonntag an den Start. Bei optimalen Bedingungen wurden dabei viele hervorragende Leistungen gezeigt. Im 100m Sprint der Männer und im 100m Hürden-Lauf der Frauen beispielsweise war die komplette deutsche Spitze nach Zeven gereist. Auch einige ostfriesische Athleten kamen zum Traditionssportfest um die guten Bedingungen zu nutzen.
Die Werfer des SV Georsheil konnten mit drei Siegen und neuen persönlichen Bestleistungen glänzen. Im Diskuswurf der Frauen war Melanie Schütte nicht zu schlagen. Mit 48,88m warf sie über drei Meter weiter als vor einer Woche bei den Landesmeisterschaften in Hameln, wo sie den Titel ungefährdet gewinnen konnte.
Den ersten Platz im Speerwurf der Männer konnte sich Sven Bergmann sichern. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von glatten 69 Metern kam er seinem erklärten Ziel, über die 70 Meter Marke zu werfen, sehr nahe.
Wilko Schaa konnte das Kugelstoßen der Männer für sich entscheiden. Mit 13,09m blieb er über einen Meter vor der Konkurrenz.
Paralympic Medaillen- gewinner Horst Beyer konnte mit 38,11m eine beachtliche Weite im Diskuswurf zeigen. louboutin femme pas cher , nike air max pas cher , jordan pas cher ,
Katharina Möllmann vom VfL Germania Leer ging über 100m der Frauen an den Start. Schon im Vorlauf konnte sie mit 12,27 Sekunden eine schnelle Zeit zeigen. Im A-Endlauf konnte sie sich dann nochmals auf 12,22 Sekunden steigern. Auch im Weitsprung lief es für die 22-jährige Germanin. Sie schaffte im dritten Versuch 5,84m und sprang so weit wie seit Jahren nicht mehr. Diese Weite bedeutete für sie Platz zwei.
Auch Tanja Davids vom TV Norden konnte die optimalen Sprintbedingungen nutzen und eine neue persönliche Bestzeit aufstellen. Mit 12,53 Sekunden über 100m erreichte sie den C Endlauf, in dem sie nach 12,66 Sekunden das Ziel erreichte.
Vereinskamerad Siewert André stellte sich über 100m der männlichen Jugend B der Konkurrenz. Mit 11,35 Sekunden erreichte er sicher den Endlauf der besten sechs Sprinter, wo er sich nochmals auf 11,25 Sekunden steigern konnte.
Auch Sören Vöhrs ging im Sprint an den Start. Der A Jugendliche erreichte über 200m mit 22,93 Sekunden den B Endlauf. Dort lief er dann 23,26 Sekunden.


[2148]