Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ein harter Kampf auf weichem Boden
Zahlreiche Kinder gingen an den Start
Ostfriesen-Zeitung - Anhaltende Regenfälle in den letzten Tagen hätten den Organisatoren der Waldlaufmeisterschaften im Leeraner Julianenpark fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Es hat doch noch geklappt“, war Werner Ostermeyer, Abteilungsleiter des ausrichtenden VfL Germania Leer, froh über die Austragung. Doch nicht nur das Wetter machte den Organisatoren und Athleten zu schaffen. „Wir hatten aber auch Ausfälle durch Grippe zu verkraften. Daher waren die Starterfelder zum Teil arg dezimiert“, betonte Ostermeyer.
Insgesamt machten sich 164 Sportler auf die Strecke, deren Verlauf durch den zum Teil aufgeweichten Boden kurzfristig abgeändert werden musste. Bei den Schülern sowie Senioren wurden die Regional-Waldlaufmeister für Ostfriesland ermittelt. Für die männliche und weibliche Jugend A und B sowie bei den Männern und Frauen ging es um den Leeraner Kreistitel.
Als erste Läufer machten sich die Mittelstreckler (Jahrgänge 1987 und älter) über 4300 Meter auf den Weg, der durch Wald, Alleen und über einen Hügel führte. Es siegte Heinz-Helmut Onken (Germania Leer) in 16:04 Minuten vor Mathias Freese (TuS Weener; 16:57 Minuten) und Karsten Hollander (VfL Germania Leer; 17:41 Minuten). „Es ist ein absoluter Kampf wenn man alleine läuft. Der Hügel war anstrengend, da der Boden dort ziemlich aufgeweicht war“, sagte Onken im Ziel.

Achtbar aus der Affäre zog sich auch der 69-jährige Friedhelm Foellger aus Südgeorgsfehn. Er wurde zwar nur Letzter in 27:13 Minuten, doch das störte den Läufer des VfL Germania Leer nicht im geringsten. „Ich bin überrascht von meiner Leistung“, sagte er. „Werner Ostermeyer hat mir gesagt ich müsste hier nur 3000 Meter laufen“, konnte sich Foellger ein Lachen nicht verkneifen. louboutin femme pas cher , nike air force 1 pas cher , jordan pas cher , longchamp soldes , sac à main longchamp pliage pas cher , sac a main louis vuitton
In frühen Jahren brachte es der Südgeogsfehner als begeisterter Fußballer bis in die Landesliga, wo er für den SC Preußisch Oldendorf (Ostwestfalen) auflief, ehe ihn eine Verletzung zum Leichtathletik-Zehnkampf brachte. „Vor zwei Jahren habe ich bei den Europameisterschaften in Dänemark den 15. Platz belegt“, so Foellger, der im Juni seinen 70. Geburtstag feiert. Mittlerweile favorisiert er Einzeldisziplinen. „Im September nehme ich im Italienischen Regione an den Weltmeisterschaften im Hochsprung, Weitsprung und 200 Meter teil“, verfolgt Friedhelm Foellger ehrgeizige Ziele.
Ein packendes Rennen lieferten sich auf der Langstrecke (7000 Meter) Michael Klus-Brauner und sein Teamgefährte vom TV Norden, Peter Steinke. In der vierten von fünf Runden gelang es dem 37-jährigen Steinke seinen zwei Jahre jüngeren Kontrahenten zu überholen. „Peter hat als Marathonläufer seine konditionellen Stärken ausgespielt“, so Klus-Brauner. Peter Steinke siegte in 26:23 Minuten vor Klus-Brauner (26:56) und Stefan Oppenborn (27:04; VfL Germania Leer), der sich als Drittplatzierter die Kreismeisterschaft sicherte.

[4821]
Ergebnisse
Termine