Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Zwei zweite Plätze für Ostfriesen in Deutscher Bestenliste
ls - Andrea Bunjes war in diesem Jahr mit ihrem Einsatz bei Europameisterschaften in München die überragende Leichtathletin aus Ostfriesland.
Wenn man einen Blick in die Deutsche Bestenliste wirft steht sie fast ganz oben. Mit 67,57 m rangiert sie auf Platz zwei. Nur 60 Zentimeter fehlen ihr zum Spitzenplatz. Diese Weite bedeutete aber nicht nur einen neuen niedersächsischen Rekord, sondern es gab bisher in Deutschland erst drei Hammerwerferinnen, die das 4 kg Gerät weiter schleuderten. Durch ihre enorme Steigerung von über 4 Metern wurde sie in den EF-Kader aufgenommen. EF bedeutet Eliteförderung und in diesen Kader kommen nur Athleten, die bei internationalen Meisterschaften die Deutschen Farben vertreten.
Auch Christine Nannen hatte eine gute Saison. Sie konnte sich bei den Halleschen Werfertagen auf 58,92 Meter steigern. Diese Weite bedeutet Rang 9 in der Deutschen Bestenliste und Rang 11 in der „Ewigen“ Deutschen Bestenliste. Mit dieser Leistung behauptete Nannen auch in diesem Jahr einen Platz im B-Kader des Deutschen Leichtathletikverbandes.
Aber auch im Speerwurf der Männer findet man einen Ostfriesen in der Liste. Sven Bergmann vom SV Georgsheil, 2002 bester Deutscher A Jugendlicher, steht mit 67,93m auf Platz 30 in der Liste.
Patrick Pfingsten (TV Norden) steht gleich in zwei Mehrkämpfen in der Liste. Im Zehnkampf schaffte er Ende August einen achten Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Mit seinen dort erzielten 7264 Punkten steht er auf Platz 19. Im Fünfkampf schaffte er es mit 3428 Punkten sogar auf Rang vier.
Jens Warfsmann vom TV Norden, der sich in Zukunft auf den Mehrkampf konzentrieren möchte, steht im Fünfkampf mit seinen 3082 Punkten auf Platz 19. Zusammen mit Jens Rabenstein schaffte die beiden es mit der Fünfkampfmannschaft des TVN auf den zweiten Platz in Deutschland.
Zusammen mit den Sprintern Lars Ruchel, Christian Kaufmann und Lars Seinschedt steht er auch mit der 4x100m und der 4x400m Staffel in der Liste. Mit der kürzeren Sprintstaffel steht der TV Norden mit einer Zeit von 42,45 Sekunden auf Platz 33. Besser sieht es mit der 4x400m Staffel aus. Hier steht das Quartett auf Rang 22 mit 3:20,55 Minuten. Bei den Deutschen Junioren-meisterschaften wurden die Vier damit Sechster. Auch die A Jugend der TV Norden steht mit ihren 3:24,56 Minuten noch in der Bestenliste. Auf Platz 43 finden sich Nik Alberding, Steffen Weber, Thomas Christians und Johannes Weber wieder.

[3039]
Ergebnisse
Termine