Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
2000 Teilnehmer beim Citylauf in Norden
Peter Steinke konnte erstmals den Citylauf gewinnen
Ostfriesen-Zeitung - Am Sonnabend gehörte die Norder Innenstadt den Läufern und ihren Fans. "Es waren erstmals mehr als 2000 Teilnehmer am Start", freut sich Organisator Holger Wesseln über die große Beteiligung bei der fünften Auflage des OLB-Citylaufs.
Die Königsdisziplin war der Lauf über zehn Kilometer. Es kam zu dem erwarteten Zweikampf zwischen Lokalmatador Peter Steinke vom TV Norden und Holger Grigat vom VfL Germania Leer. Steinke (Endzeit: 33:23 Minuten) entschied das Kopf-an-Kopf-Rennen in der letzten Runde durch einen beherzten Angriff. "Er hatte sich drei Runden in meinem Windschatten ausgeruht. Zum Schluss konnte ich dann nicht mehr mithalten", scherzte Holger Grigat (33:40) und gratulierte seinem ehemaligen Vereinskameraden zum Sieg. Steinke, der den Norder Citylauf bislang noch nie gewinnen konnte, kommentierte unter dem Beifall tausender Zuschauer seinen Triumph kurz und knapp: "Dieser Sieg war überfällig."
Siebo Wiegmann vom SC.Dunum belegte in 34:14.Minuten Platz drei. Der Ossiloopsieger und OLB-Citylaufsieger 2006, Stefan Immega vom LT Schafhauser Wald, war nur als Zuschauer nach Norden gekommen. "Ich laufe an diesem Wochenende schon die Landesmeisterschaften über 10000 Meter und konnte deswegen hier nicht starten."

Bei den Frauen war der Wettstreit um die Führung auf der 10-Kilometer-Strecke noch spannender. Die favorisierte Waltraud Klostermann vom TV Norden musste sich auf der Zielgeraden Kerstin Lüken (Emder LG) geschlagen geben. Mit 38:46 zu 38:47 gab es einen spannenden Endspurt. Die Siegerin, die in Norden als Lehrerin tätig ist, wurde an der Strecke lautstark von ihren Schülern und Kollegen angefeuert.
Auf der 5-Kilometer-Strecke gewann Lokalmatador Oliver Nauermann vom TV Norden. Der fünfte Citylauf war für Nauermann die Premiere vor heimischem Publikum. Der Spezialist für die 1000-Meter-Strecke, der zu den hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchstalenten gehört, hätte um Haaresbreite auch noch den Streckenrekord von 16:42 Minuten geknackt. Da er am Anfang aber zu sehr aufs Tempo gedrückt hatte, reichte zum Schluss die Kraft nicht mehr aus und er blieb zehn Sekunden unter der Bestmarke. Dafür hielt Nauermann mit seiner Zeit Andre Röper vom FC Nesse (17:27) und Onno Ringerring von den Ihlower Rennschnecken (17:28) deutlich auf Distanz. Bei den Frauen gewann Sonja Hoogestraat von der Emder LG in 20:14 Minuten. Platz zwei belegte die 13-jährige Pia Nikoleit vom TuS Eintracht Hinte in 20:32 Minuten vor Petranella Oldewurtel (20:55 Minuten).
Beim 5000-Meter-Lauf wurde es phasenweise eng auf den Straßen. Mehr als 1000 Athleten waren auf der Strecke. Deshalb hatten schnelle Läufer Probleme, das Teilnehmerfeld zu überrunden. Organisator Wesseln: "Wir werden auch künftig keine Teilnehmerbegrenzung für den 5000-Meter-Lauf einführen, in Zukunft aber noch intensiver für eine Teilnahme am Zehn-Kilometer-Lauf werben."nike shox pas cher , nike air jordan pas cher , sac longchamp soldes , sac louis vuitton pas cher , louboutin femme pas cher , sac à main longchamp soldes


[2745]