Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Bunjes verfehlt knapp die DM Norm
ls - Bei der WM-Qualifikation in Fränkisch-Crumbach erzielte die Frankfurterin Susanne Keil mit 71,93 m einen fantastischen neuen Deutschen Rekord im Hammerwerfen der Frauen. Auch Andrea Bunjes schaffte mit 67.15 Metern eine neue Jahresbestweite, verfehlte die WM-Norm jedoch um 35 Zentimeter.
Andrea Bunjes verfehlte knapp die WM Norm

Im Blickpunkt stand aber Susanne Keil. Sie verbesserte ihre wenige Tage zuvor in Hengelo aufgestellte Bestleistung von 69,69 Meter um über zwei Meter. Damit ist die Frankfurterin die erste Deutsche, die weiter als 70 Meter warf. 1995 war es die Holtlanderin Inga Beyer die als Erste den 4 kg schweren Hammer über 60 m warf. In diesem Jahr haben schon neun DLV-Werferinnen weiter als 60 Meter geworfen.
louboutin pas cher , louis vuitton pas cher , jordan pas cher ,
Andrea Bunjes hat nach Meinung ihres Trainers Klaus Beyer die Nachwirkungen des Trainingslagers in Südafrika noch nicht völlig überwunden. Bunjes hatte dort hervorragend trainiert und gute Trainingsleistungen erreicht. Eine Magen-Darmgrippe verbunden mit Gewichts- und Substanzverlust ließ alle Hoffnungen auf ein baldiges Erreichen der WM-Norm schwinden.

So warf Bunjes in Halle und den nachfolgenden Wettkämpfen Weiten, die weit von ihren Trainingsleistungen entfernt sind. Nun wird es langsam knapp, die WM-Norm von 67,50 Meter noch vor den Deutschen Meisterschaften zu werfen. Dadurch wird auch der Druck immer größer, denn auch die übrigen deutschen Hammerwerferinnen haben sich erheblich gesteigert.

Im Vorjahr übertrafen lediglich Keil und Bunjes die 67 Meter. In dieser Saison haben dies schon Klose, Heidler und Priemer geschafft. Am Wochenende wirft Bunjes im französischen Lille und hat wenige Tage später in Regensburg eine weitere Chance die Norm zu überbieten.

[2052]