Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Derk Peters wuchtet Kugel auf 17,28m
Derk Peters wurde Doppelmeister
ls - Am vergangenen Sonntag wurden in Osnabrück die Weser-Ems Meisterschaften der Leichtathleten ausgetragen. Bei Rekordbeteiligung gab es einige gute Leistungen zu sehen und auch die ostfriesischen Leichtathleten machten mit starken Leistungen auf sich aufmerksam.    Einen deutlichen Sieg und eine neue Bestleistung feierte Derk Peters vom SV Georgsheil im Kugelstoßen. Der 16-jährige wuchtete das 5Kg schwere Wurfgerät auf 17,28m und hätte im letzten Jahr mit dieser Leistung zu den 10 besten seiner Altersklasse in Deutschland gehört. Am Ende hatte er knapp fünf Meter Vorsprung vor dem Zweiten. Das Diskuswerfen gewann er ebenfalls souverän mit 46,28m.
Ein spannendes 100m Finale bei den Männern gewann Siewert André vom TV Norden. Er setzte sich mit 10,74 Sekunden gegen seinen Rivalen Stephan Röttger (10,76) von der LG Osnabrück durch. Damit blieb er bereits zum dritten mal in Folge unter der Norm für die DM im Juli in Erfiurt.

Meister bei den Männer über 5000m wurde der A-Jugendliche Max Philipp Brinkmann vom VfL Germania Leer. Er benötigte für die Strecke 15:55,74 Minuten und unterbot erstmals die 16 Minuten Marke.
Der Titel im Hochsprung der Männer ging an den TV Norden Neuzugang und Mehrkämpfer Stefan Küter, der exakt zwei Meter überspringen konnte.
Einen Doppelsieg über die 100m und 200m-Sprintstrecken bei der Jugend A gelang Saarko Eilers (Norden), der mit 11,15 Sekunden und 22,63 Sekunden gewann.
Ebenfalls einen Doppelsieg feierte Sonka Kielmann bei der B-Jugend. Die noch den A-Schülerinnen angehörige Athletin von Blau-Weiß Borssum gewann das Kugelstoßen (10,46m) und das Diskuswerfen (32,88m) ihrer Altersklasse.nike air force 1 pas cher , air jordan pas cher , sac a main louis vuitton pas cher , longchamp soldes , sac à main longchamp soldes , louboutin femme pas cher


[2776]