Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Stimmung steht im Mittelpunkt
196 Aktive beim Start des Nordseelaufs
Ostfriesen-Zeitung - Es zieht wieder eine Karawane von Läufern durch Ostfriesland. Diesmal sind es nicht die Ossilooper, sondern 196 Teilnehmer des Nordseelaufs. Das Rennen umfasst bis zum 16. Juni acht Etappen zwischen sechs und 14 Kilometern entlang der niedersächsischen Nordseeküste und auf den Inseln. Auftakt war am Sonnabend.
Am Strand von Dornumersiel machten sich die Tourläufer, begleitet von rund 100 Tagesläufern, auf die erste Etappe. Abends folgte ein zweiter Lauf in Norddeich und Sonntag drehten die Sportler auf Norderney ihre Runden. Der Lauf entlang des Nordseestrands ist eine Veranstaltung für Genießer und nicht für Sekundenjäger. „Die Stimmung steht im Mittelpunkt und nicht der Sieg“, so Hauptorganisator Marc Pickel von der veranstaltenden Agentur Iventos aus Bochum. sac à main longchamp soldes , sac a main louis vuitton pas cher , longchamp pliage , louboutin femme pas cher , jordan pas cher , nike air force 1 pas cher

Ossiloopsieger Stefan Immega und andere bekannte ostfriesische Teilnehmer sucht man vergeblich auf der Teilnehmerliste. Die dominieren rheinländische Nordseeurlauber, die ihre Laufleidenschaft mit einer Woche Urlaub am Meer verbinden. Entsprechend ist auch das Begleitprogramm. Vier Trainer kümmern sich um die Läufer und Walker, veranstalten vor dem Start ein Animationsprogramm am Strand und sorgen auch nach Zieleinlauf für Stimmung jenseits der Laufstrecke. Der Pauschalurlaub hat allerdings seinen Preis. Bis zu 600 Euro zahlen die Teilnehmer für die Sportwoche. Selbstversorger mit eigener Unterkunft und ohne Rahmenprogramm dürfen laut Pickel für rund 60 Euro teilnehmen. Nach den ersten drei Etappen stehen noch die heutige Strecke auf Wangerooge sowie Läufe auf Baltrum, von Esens nach Bensersiel, in Nordholz und von der Insel Neuwerk nach Cuxhaven auf dem Programm. Allein für die Schlussetappe liegen 700 Anmeldungen vor.

[2740]