Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Max Brinkmann siegt mit mutigem Spurt
Das Führungstrio drei Kilometer vor dem Ziel
Ostfriesen-Zeitung - Mit einem Überraschungssieg endete am Mittwochabend der 11. Schöne-Aussichten-Cup in Leer. Nach langer Zeit setzte sich mit dem A-Jugendlichen Max Brinkmann (Jahrgang 1988) in dem Lauf über 10 000 Meter in 33:51 Minuten mal wieder ein Athlet von Germania Leer durch. Zweiter wurde Achim Groenhagen (1968) in 34:03 Minuten von Amisia Wolthusen) vor Peter Steinke (1970) vom TV Norden, der 34:26 Minuten benötigte. Bei den Frauen gewann Ossiloop-Siegerin Sonja Hoogestraat (Jahrgang 1976) von der Emder LG in 40:36 Minuten vor den Norderinnen Martina Rückbrod (1987; 41:31 Minuten) und Irmi Hartmann (1962/42:19).
Bei besten Bedingungen beteiligten sich 175 Athleten an dem Rennen rund um den Leeraner Hafen in der Innenstadt. Bei den Meldezahlen war ein leichter Rückgang zum Vorjahr zu verzeichnen. Organisator Edzard Wirtjes führte dies auf die Terminfülle in diesen Wochen inklusive des Hafen-Triathlons an gleicher Stelle am vergangenen Sonntag zurück. „Das hat sich bemerkbar gemacht“, sagte Wirtjes.
Die Spuren der Laufstreckenkennzeichnung vom Hafentriathlon waren noch erkennbar, als um 21 Uhr zunächst die Frauen ins Rennen starteten. Andrea Manssen (Fortuna Logabirum) ging den Lauf sehr scharf an. Schon nach einem Kilometer hatte sie sich gemeinsam mit Sonja Hoogestraat von den beiden Norderinnen Rückbrod und Hartmann abgesetzt. Bei Kilometer drei war sie schon allein vorne.
Ihr Trainingsrückstand nach einer Erkrankung, die sie beim Ossiloop zur Aufgabe gezwungen hatte, war aber wohl doch noch zu groß. Ab Kilometer fünf war Hoogestraat wieder dran, und auf den letzten Kilometern zogen auch noch die beiden Norderinnen an Manssen vorbei.

Bei den Männern setzten sich nach drei Kilometern Peter Steinke, Achim Groenhagen und Max Brinkmann vom Feld ab. Für Insider war es keine große Überraschung, dass der A-Jugendliche mit den beiden Routiniers mithalten konnte.   
Brinkmann war 2006 für ein Schuljahr in England gewesen und hatte sich dort beim schulischen Cross-Training eine starke Grundlage antrainiert. „Seine Ergebnisse bei den Meisterschaften in diesem Jahr deuteten die rasante Entwicklung schon an“, sagte Organisator Edzard Wirtjes. Ein Kilometer vor dem Ziel fiel Steinke zurück, und es erfolgte der mutige Angriff des Jugendlichen. Achim Groenhagen, Sonntag noch stark beim Triathlon, konnte nicht mehr zusetzen und wurde Zweiter vor Peter Steinke.

[3074]
Ergebnisse
Termine