Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ostfriesin lief erstmals im Nationaltrikot
Mareike Peters lief erstmals im Nationaltrikot
Ostfriesen-Zeitung - Im Münchener Olympia-Stadion hatte am Wochenende eine Ostfriesin ihren ersten Einsatz im Nationaltrikot der deutschen Leichtathleten. Die ehemalige Georgsheilerin Mareike Peters startete beim Europacup in einem Einlagerennen in der deutschen Sprintstaffel über 4 x 100 Meter. Die jungen Deutschen belegten dabei hinter Weißrussland, der Ukraine und Polen Platz vier. „Die Aufregung hielt sich bei mir in Grenzen“, sagte die 21-Jährige Ostfriesin. „Ich habe erst kurzfristig erfahren, dass ich mitlaufe.“
Schließlich war sie am Tag zuvor als Ersatzläuferin nicht zum Zuge gekommen. Da absolvierte die Staffel das offizielle Europacup-Rennen. Für den gestrigen Test außerhalb der Weltcup-Wertung hatte Sina Schielke abgesagt, so dass Mareike Peters zum Einsatz kam. „Die Wechsel waren nicht super“, sagte die 21-Jährige. „Aber es hat mir trotzdem großen Spaß gemacht.“
Nun freut sich die Spezialistin über die 200-Meter-Strecke auf die nächsten Aufgaben im Nationaldress. So tritt sie in wenigen Wochen bei den U 23-Europameisterschaften in Ungarn an.
Mareike Peters startet übrigens für Bayer Leverkusen. Die 21-Jährige verließ bereits im Jahre 2002 den SV Georgsheil. Beim neuen Klub steigerte sich die Sprintspezialistin kontinuierlich. In Leverkusen schloss sie auch eine Ausbildung zur Bürokauffrau ab und strebt nun die Aufnahme in die Sportfördergruppe der Bundeswehr und Bundespolizei an.sac à main longchamp soldes , nike shox pas cher , air jordan pas cher , sac a main louis vuitton , sac longchamp , louboutin femme pas cher


[2541]