Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Norder Sprinter in Top-Form
Saarko Eilers unterbot erstmals die 11-Sekunden Marke
Ostfriesischer Kurier - Die Leichtathleten des Norder TV fahren am Wochenende mit breiter Brust zur Deutschen Jugendmeisterschaft nach Ulm. Bei einem landesoffenen Feriensportfest in Garbsen zeigten sich die NTV-Talente in bestechender Form – allen voran Saarko Eilers. Eine Woche vor den Titelkämpfen unterbot der A-Jugendliche in 10,99 Sekunden erstmals die Elf-Sekunden-Marke und musste sich nur einem Bremer Konkurrenten (10,95 Sekunden) knapp geschlagen geben. „Die Jungs sind mega-gut drauf“, frohlockte Trainer Uwe Schipper, der sich nicht nur über Eilers’ starken Auftritt freuen konnte. So stellte Carsten Goldenstein über 100 m (11,05 Sek./Platz drei) und bei seinem Sieg über 200 m (22,27 Sek.) jeweils neue Bestzeiten auf. Über die 200 m steigerte er seine bisherige Marke gleich um eine halbe Sekunde und schaffte damit sogar die Qualifikation für die Deutsche Juniorenmeisterschaft.
Auch Wilke Scheutwinkel (A-Jugend) und Dennis Nordmann (B-Jugend) traten den Nachweis an, dass sie für Ulm gerüstet sind. Scheutwinkel stellte über 200 m in 22,75 Sek. (2.) eine neue Bestmarke auf. Über 100 m pustete der Wind zu stark, so dass die 11,39 Sek. (5.) nicht gelten. Ebenso erging es Nordmann über die 200 m (22,98 Sek.). 11,35 Sek. über 100 m bedeuteten für ihn aber einen neuen persönlichen Rekord und ebenso Platz eins wie über die längere Distanz.

In der 100-Meter-Konkurrenz der Männer hatte Siewert André Pech, dass ihm der Startblock wegrutschte. Deshalb musste er dem Feld hinterherlaufen. In ausgezeichneten 10,84 Sek. fing er im Endspurt seinen Vereinskameraden Paul Thielecke-Klein (10,90 Sek.) noch ab und sicherte sich Platz eins. Ohne das Missgeschick wäre André vielleicht sogar in die Nähe seiner Bestzeit (10,60 Sek.) gelaufen. Thielecke-Klein überzeugte auch über die 200 m in 21,86 Sek. „Die Formkurve zeigt nach oben“, sagte Coach Hans-Bernd Eilers nach den Auftritten seiner Zehnkämpfer, die in Garbsen antraten. Maximilian Pasenau ließ in Garbsen mit Platz drei über die 110 m Hürden in 14,79 Sek. aufhorchen, allerdings war auch hier die Windunterstützung zu stark. Stefan Küter feierte im Kugelstoßen (12,13 m) und Speerwurf (48,20 m) einen Doppelsieg.
Zwei Siege gelangen auch Lisa-Kristin Eilers (Schülerinnen W 14). Sie war über die 100 m (12,96 Sek./pB) und im Weitsprung (4,95 m) nicht zu schlagen. Rajke Eilers (W 15) sicherte sich ebenfalls über die 100 m in Bestzeit von 12,99 Sek. den Sieg.  


[4222]
Ergebnisse
Termine