Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ein Mann von St. Pauli läuft allen davon
2200 Starter beim Citylauf in Leer
Ostfriesen-Zeitung - Ein voller Erfolg wurde der zum 15. Mal von der Autobahnpolizei veranstaltete Leeraner Citylauf. Aufgrund der negativen Erfahrungen des Vorjahres, als mehrere Teilnehmer des Halbmarathons falsch geleitet wurden, hatte das Organisationsteam um Heinz-Dieter Brückmann die Streckenführung geändert und alle möglichen Abzweigungen gesperrt. „Alles ist pottendicht abgeriegelt“, stellte Brückmann fest. Eine weitere Änderung war die Zeitnahme, die per Chip durchgeführt wurde. Auch das kam bei den Läufern glänzend an. Nur dass die Runden durch die Altstadt und über die Brücke zur Nesse lediglich 2,5 km lang waren, behagte vielen Läufern nicht. „Gut für die Zuschauer, nicht so optimal für die Läufer“, meinte der Drittplatzierte des Halbmarathons, Thomas Montag. Denn die Athleten waren so zwar oft zu sehen, dafür irritierten die vielen Überrundungen.
Die Resonanz war mit 2200 Startern riesig. Für die Schüler- und Bambini-Läufe musste im Vorfeld schon ein Aufnahmestopp verhängt werden. Mit 1400 Kindern liefen diesmal mehr als doppelt so viele mit wie 2006. Eng wurde es auch beim Lauf über fünf Kilometer. „In der Mühlenstraße haben wir kurz vor dem Ziel noch viele überrunden müssen“, erklärten Sieger Max-Philipp Brinkmann und der Zweite Steffen Wiechmann (beide Leer) nach dem Lauf. Brinkmann siegte in 16:52 Minuten vor seinem Vereinskollegen (17:00 Minuten). Nur eine Sekunde vor seinem Bruder Hauke kam Tammo Köller vom TuS Weener mit 18:13 Minuten auf den dritten Rang. Bei den Frauen siegte Anika Mallwitz (Wunstorf, 20:17), vor Heike Engelmann (LG HNF Hamburg) und der erst zwölfjährigen Julia Duin vom SV Holtland, die zum ersten Mal einen Platz auf dem Treppchen schaffte.

Beim Halbmarathon sah es lange Zeit nach einem neuen Streckenrekord aus, denn Mourad Bekakcha vom FC St. Pauli führte das Feld mit riesigem Vorsprung an. Ralf Taube vom VfL Germania Leer hatte sich nach fünf Runden von Thomas Montag (Hamburger SV) abgesetzt und holte auf, konnte den St. Paulianer aber nicht mehr gefährden, der zu Besuch bei der Familie seiner Frau in Völlernerkönigsfehn weilte. Bekakcha siegte trotz leichter Verletzungen in 1:21:14 vor Taube (1:21:43) und Montag (1:23:19).
Die Frauenkonkurrenz über 21,1 km entschied Thea Klaassen in 1:45:18 Minuten für sich. Zweite wurde Gerda Sawatz (1:47:44) vor Anja van Hettinga (1:49:11, beide Westoverledingen).
Im abschließenden 10-km-Lauf setzte sich bei den Männern Dennis Meyer in 36:23 Minuten vor Max Brinkmann (36:45) und Jens Dirksen (36:58, alle Germania Leer) durch. Sonja Hoogestraat (Emder LG) überquerte als erste Frau die Ziellinie.sac a main louis vuitton , sac à main longchamp pliage pas cher , nike air force 1 pas cher , nike air jordan pas cher , louboutin femme pas cher , longchamp pliage pas cher


[5896]