Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
LAC Emden Vizemeister im Mehrkampf
Die Schülerinnen des LAC Emden gewannen Silber
Lutz Spormann - Beim letzten Wettkampf der Saison ließ der Leichtathletik Club Emden bei den Landesmeisterschaften der Schüler im Mehrkampf in Wunstorf noch einmal krachen. Mit vielen persönlichen Bestleistungen und großem kämpferischen hublot replica watches Einsatz der Athleten wurde um jeden Zentimeter, jede Sekunde gefightet um so viele Punkte zu sammeln das man auf den vorderen Spitzenplätzen  mithalten wollte.
Über die 100m starteten Tomke Ehrlich (SVEH; W 14) mit persönicher Bestzeit von 13,47 Sekunden, Jana Loos (BWB; W 14) mit 13,92 Sekunden, Kathrin Ukena (SVEH; W 14) mit 14,53 Sekunden und Lisa van Hove (BWB) W 14 mit 15,49 Sekunden.
Trotz starken Regens waren zwei Athleten sichere Punktelieferanten im Kugelstoßen und Diskuswerfen. Sonka Kielmann (BWB) mit 12,57m (Kugel) und 33,68m (Diskus) und eine gut aufgelegte Maria Oortgiese (SVEH), die mit 13 Jahren hoch gemeldet wurde und gute 9,32m mit Kugel sowie 18,52m  mit dem Diskus erkämpfte. Sandra Esderts (SVEH) W14 konnte ebenfalls im Diskuswerfen mit 20,96m stark punkten und das Team übernahm die Führung während des Wettkampfes.

Beim Hochsprung konnten Christina Schröder (BWB) W 15 trotz Erkältung und ihre Zwillingsschwester Katja (BWB) W 15 auf einer sehr rutschigen Anlage als letzte den Wettbewerb mit guten 1,52 m die Konkurrenz auf Abstand halten. Katharina Schirrmann (SVEH) auch W 13 und hochgemeldet sprang für das Team 1,32 m.
Mit 21,45m von Sandra Esderts (SVEH) W 14, 19,42m von Marian Oortgiese (SVEH) W 13, 17,70m von Christina Schröder (BWB) und 16,45m von Lisa van Hove (BWB) konnten weitere Punkte im Speerwerfen eingefahren werden. In der Zwischenzeit rutschte man aufgrund  einer stark werfenden Konkurrenz aus Stade und Hannover auf den 3 Rang und musste einige Punkte lassen.  
Im Weitsprung erreichten Jana Loos (BWB; W 14) mit 4,37 m und Tomke Ehrlich (SVEH) mit 4,33m persönliche Bestleistungen und ließen hiermit die Punktelücke zur Konkurrenz nicht größer werden. Gute 4,11 m von Kathrin Ukena (SVEH) W 14 und 4,06 m von Katharina  Schirrmann (SVEH) W 13 rundeten den Weitsprung ab.
In der Zwischenzeit kämpfte man sich bis auf 4 Punkte an den zweiten Rang heran und hoffte auf die letzten drei Disziplinen die noch ausstanden. Beim 80 m Hürdenlauf starteten Sandra Esderts (SVEH) mit 14,14 Sekunden und Katharina Schirrmann (SVEH) 15,14 Sekunden und holten wichtige Punkte um den Anschluß zu halten.
Nun hoffte man auf den 800 m Lauf. Denn hier wollten Katja Schröder (BWB) und Sirin Eyüpoglu (SVEH) versuchen in ihrer Disziplin anzugreifen,  die fehlenden Punkte aufzuholen und auszubauen. Beide Athletinnen machten ein Rennen gegen die Uhr um möglichst viele Punkte einzufahren. Katja Schröder lief 2:30 Minuten; Sirin Eyüpolu ging beherzt an die Spitze ihres Rennens und lief eine starke Zeit. von 2:32 Minuten. Die Läuferinnen der Konkurrenz konnten bei diesen Zeiten nicht mithalten und so ging es zur  letzten Disziplin über die 4x100m Staffel. In der Besetzung Jana Loos (BWB), Tomke Ehrlich (SVEH), Katja Schröder (BWB) und Sirin Eyüpoglu (SVEH) konnte man nach dem langen Tag sogar noch eine neue Vereinsbestzeit von 54,08 Sek. herauslaufen, bevor es zum Warten und hoffen auf das Ergebnis ging. Mit diesen starken Leistungen aller Aktiven holte man sich mit sehr guten 8668 Punkten die Niedersächsiche Vizemeisterschaft bei den DSMM

[4823]