Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Groenhagen nach Beckenbruch wieder fit
Achim Groenhagen ist wieder fit
Ostfriesen-Zeitung/TG - „Das hat zwei Runden lang richtig Spaß gemacht“, freute sich Jan Waschkau (VfL Germania Leer) diebisch nach dem Überqueren des Zielstriches beim 33. Ostfrieslandcross des SV Holtland. Schon nach nur wenigen hundert Metern hatte sich ein Führungsquartett mit dem späteren Sieger Achim Groenhagen (LG Harlingerland), Holger Grigat (VfL Germania Leer), Valentin Harwardt (VfL Wolfsburg) und eben Jan Waschkau im Hauptlauf über 11 400 m vom übrigen Feld abgesetzt, um Sieger und Nächstplatzierte unter sich auszumachen. Am Ende gewann Groenhagen ziemlich souverän in 39:32 Minuten vor Waschkau (39:41), Grigat (40:03) und Harwardt (40:11).
Bei optimalen Bedingungen absolvierten nach dem Startschuss von Organisator Klaus Beyer 29 Läufer die vier Runden über die Hügel beim ehemaligen Kloster Barthe. Der Boden war zwar ohne irgendwelche Pfützen, doch die vielen Baumwurzeln erforderten die permanente Aufmerksamkeit der Aktiven. Und auch der teilweise tiefe Sand und die abschüssigen Strecken machte einigen zu schaffen. „Schön, aber anstrengend“, kommentierte Ewald Wallerowitz (LG Ostfriesland). Waschkau und Harwardt drückten dann in den ersten beiden Runden mächtig aufs Tempo, aber Groenhagen und Grigat ließen sich nicht abschütteln und blieben auf Tuchfühlung.
„Die waren mir zu schnell, ich bin lieber beimeinem Tempo geblieben“, meinte Groenhagen. Der für die LG Harlingerland startende Emder präsentierte sich wie eine Woche zuvor in Esens in bestechender Form. „Mein zweiter Sieg nach langer Verletzungspause“, freute sich Groenhagen. Dabei hatte er sich Anfang Dezember beim Sturz mit seinem Rennrad einen zunächst nicht erkannten Beckenbruch zugezogen und eine lange Trainingspause einlegen müssen. In Runde drei war es dann um die Führenden geschehen. Groenhagen ging vorbei und ließ sich den Erfolg nicht mehr nehmen. Trotz der Wadenprobleme, die er eine Woche lang mit Pferdesalbe und ähnlichen Mitteln bekämpft hatte, wagte er auch im Heseler Wald den Start in Spikes. „Das war doch die richtige Entscheidung“, wusste Groenhagen nach dem Sieg.

Nach vielen Schülerläufen mit recht guter Beteiligung ging es zum Abschluss auf die Mittelstrecke über 5 800 m. Wie schon eine Woche zuvor bei den Landesmeisterschaften im Cross in Ostercappeln lieferten sich Eva Brinkmann (VfL Germania Leer) und Waltraud Klostermann (TV Norden) einen spannenden Kampf.
In der Vorwoche gewann Klostermann noch hauchdünn, doch diesmal ließ Brinkmann sich den Sieg nicht nehmen. Nach knapp einer Runde setzte sie sich ab und kam nach 23:37 Minuten ins Ziel vor Klostermann (23:51) und Elke Gronewold (TV Norden, 25:24). Bei den Männern siegte Dennis Meyer vom VfL Germania Leer in 19:29 Minuten vor seinem Vereinskameraden Jan-Gerd Onken (19:57 Minuten) und Peter Steinke, der 20:14 Minuten benötigte.jordan pas cher , louboutin pas cher , nike shox pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , sac a main louis vuitton , longchamp pliage pas cher


[2788]
Ergebnisse