Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Run for Help“ - ältester Sponsorenlauf Ostfrieslands
"Run for Help"
Beyer - Holtland. Am 2. Advent ruft der SV Holtland zum „Run for Help“ Läuferinnen und Läufer auf, sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Zum 22. Mal ist der „Staffellauf durch die Samtgemeinde Hesel“ eine Benefizveranstaltung, bei der Gesunde laufen, um Kranken zu helfen. Seit Beginn dieses Engagements wurden MS Kranke im Landkreis Leer unterstützt. In den vergangenen 21 Jahren des „Run for Help“ wurden mehr als 33.000 Euro an die MS –Kontaktgruppe in Leer überwiesen.
Staffellauf – schon mehr als drei Jahrzehnte
Am 10. Dezember 1978 wurde erstmals der Staffellauf durch die Samtgemeinde Hesel ausgetragen. In den damals neun Startklassen starteten 33 Staffeln, die die Strecke von Bagband nach Brinkum als Zweier- bzw Dreierstaffel zurücklegten. Von Beginn an gab es ein Angebot für familienfreundliche Staffeln; so gab es Startmöglichkeiten für Ehepaare und Familien – etwas, was es bis dahin in der Leichtathletik noch nicht gegeben hat. Inzwischen ist der Start auf den Platz neben dem Gut Stikelkamp verlegt worden und die Zahl der Wettkampfklassen hat sich auf 19 erhöht. Dadurch ist auch die Zahl der teilnehmenden Staffeln angestiegen und liegt um die 150 Staffeln bzw 300 Teilnehmer. Man kann es heute kaum glauben, dass in den 70 er Jahren das Laufangebot für Frauen nur auf kurze Distanzen beschränkt war. So wurde die Frauenstaffel als Dreierstaffel ausgeschrieben, damit die Teilstrecken nicht zu lang waren. Die Schlussläuferin musste mit 5,5 km den größten Streckenabschnitt zurücklegen, heute ist dies bei der Zweierstaffel der kürzere Teil.
1989 erstmals als „Run for Help“
1989 war der Staffellauf als „Run for Help“ ein Teil der Weihnachtsaktion der OZ. In den Folgejahren blieb der Staffellauf eine Benefizveranstaltung und den Überschuss aus Startgeldern und Spenden bekommt die MS Gruppe im LK Leer. Seit vielen Jahren wird der Staffellauf in Zusammenarbeit mit der DAK organisiert. Sponsorenläufe sind heute weit verbreitet; Schulen aber auch Vereine und andere Organisationen stellen sich in den Dienst einer guten Sache – das ist löblich und bedarf der Anerkennung durch vielfache Teilnahme. Staffellauf als Pilotprojekt des Ossiloop’s
Der Staffellauf auf dem Ostfriesland Wanderweg war ein Pilotprojekt für den späteren Ossiloop. Neu war, dass Start und Ziel mehrere Kilometer auseinander lagen und die Frage des Transportes gelöst werden musste. Die ehemalige Kleinbahntrasse, der heutige Ostfriesland Wanderweg, bot sich geradezu an, auf ihr eine Laufveranstaltung zu organisieren. So wird der Staffellauf auf dem Teil des Wanderweges ausgetragen, der mit der 2. Etappe des Ossiloop’s identisch ist. Der als Jahresabschluss geplante Staffellauf des SV Holtland errang erst größere Bedeutung, als er ab 1989 als „Run for Help“ ausgetragen wurde. Im ersten Jahr kamen 1.700 DM als Spende zusammen, die der MS Gruppe im LK Leer zu Gute kam. 2001 zählte der Veranstalter mit 187 Staffeln die höchste Teilnehmerzahl und es schien, dass bald die magische Grenze von 200 Staffeln geknackt werden könnte. Dies ist bisher nicht gelungen, im Gegenteil, der veranstaltende SV Holtland muss konstatieren, dass die Teilnehmerzahl in den vergangenen Jahren geringer geworden ist. Die höchste Spendensumme betrug 2.800,- € und wurde 2001 an die MS – Gruppe überwiesen.     
Anmeldung noch möglich
Meldungen werden noch am Veranstaltungstag ( 2. Advent ) bis 30 Minuten vor dem Start entgegengenommen. Der Start befindet sich am Grillplatz beim Gut Stikelkamp; dort ist auch die Ausgabe der Startunterlagen. Um 10.00 Uhr werden die Läufer auf den ersten Streckenabschnitt geschickt. Das Ziel ist im Dorfweg in Brinkum in Nähe der Sporthalle, der Wechsel nach 7,5 km ist im Gewerbegebiet Wehrden zwischen Hesel und Holtland. Weitere Infos unter www.sv-holtland.de

[3019]