Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Drei Titel und zwei Medaillen bei Niedersachsenmeisterschaften
Ingo Kaun wurde Niedersachsenmeister
Beyer - Herrenhausen. Bei den Niedersachsenmeisterschaften der Senioren im Werfer 5-Kampf am Samstag in Herrenhausen gab es für die sieben Ostfriesen drei Titel und zwei Medaillen. Mit dieser Ausbeute konnte die kleine Gruppe der Seniorenwerfer aus Aurich und Holtland zufrieden sein.
Ingo Kaun vom MTV Aurich gewann nicht nur den Titel eines Niedersachsenmeisters im Werfer 5-Kampf der Altersklasse M 55, er war auch bester Speerwerfer aller 56 männlichen Teilnehmer. Mit seinen 42,90 m erzielte er die größte Weite und blieb auch als einziger über der magischen 40 m Marke. Die 2.837 Punkte sammelte er für die Leistungen von 26,84 m mit dem Hammer, 9,23 m im Kugelstoßen, 31,52 m mit dem Diskus und die 42,90 im Speerwurf sowie den 10,47 m mit dem Gewicht.
Der älteste Teilnehmer aus Ostfriesland war Edgar Dreger vom SV Holtland, der seinen ersten Wettkampf in der neuen Altersklasse M 80 absolvierte. Mit 3070 Punkten und den Einzelleistungen 30,28 m ( Hammer ), 7,74 m ( Kugel ), 21,66 m ( Diskus ), 16,44 m ( Speer ) und 11,04 m ( Gewicht ) gewann er den Wettbewerb seiner Altersklasse.
Die Auricherin Christel Junker warf in der Klasse der Seniorinnen W 55 und erzielte ein gutes Punktergebnis. Die 3.347 Punkte resultieren aus den Einzelleistungen: Hammer 34,08 m, Kugel 8,97 m, Diskus 23,11 m, Speer 17,84 m und Gewicht 12,40 m. Auch wenn sie in keiner Disziplin in die Nähe ihrer persönlichen Bestleistungen kam, so waren die Weiten ausgeglichen.
Pech hatte der Europa Vizemeister im Diskuswerfen, Günter Plücker vom SV Holtland, der in seiner Paradedisziplin drei ungültige Würfe fabrizierte und damit den sicheren Titelgewinn verpasste. Seine Würfe landeten jenseits der 35 m Linie, jedoch außerhalb des Sektors. Da der Diskuswurf die erste Disziplin war, war durch den „Salto Nullo“ die Motivation im Keller und Plücker absolvierte die restlichen vier Würfe ohne große Ambitionen. Dennoch reichten seine 3.008 Punkte zu Platz zwei und damit zum Gewinn der Silbermedaille. Eine Diskusweite von 32 m, die er aus dem Stand erzielen kann, hätte gereicht, um den erhofften Titel zu gewinnen. Es ist kaum zu glauben, dass ein so erfahrener Wettkämpfer drei ungültige Versuche in einem Mehrkampf fabriziert.
louboutin femme pas cher , sac louis vuitton pas cher , sac à main longchamp pliage pas cher , sac longcham pas cher , nike shox pas cher , nike air jordan pas cher ,        
Über die Bronzemedaille konnte sich der Auricher Eberhard Willms freuen. Sein erster Werfer 5-Kampf in der Altersklasse M 60 war also vom Erfolg gekrönt. Seine besten Leistungen erzielte Willms im Hammer- und Gewichtwerfen. Den Hammer schleuderte er auf 40,55 m und das 9,08 kg schwere Gewicht warf er 15,04 m. Mit der Kugelstoßleistung von 11,02 und der Diskusweite von 34,52 m konnte Willms zufrieden sein, weniger mit dem Speerwurfergebnis von 24,98 m.
Hans-Jürgen Kolbow in der M 65 und Helmuth Focken in der M 60 platzierten sich auf Rang acht bzw neun in ihren Altersklassen; ihre Punktzahlen betrugen 2.352 bzw 1.222 Punkte.

[2374]
Ergebnisse
Termine