Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Fünf Ostfriesen bei den Deutschen Junioren Meisterschaften am Start
Anna Raukuc startet über die 400 m Hürden
Beyer - Bremen/ Holtland. Die Deutschen Juniorenmeisterschaften der Leichtathletik finden am 25./26. Juni in Bremen statt. Aus Ostfriesland sind fünf Athletinnen und Athleten aus vier Vereinen am Start. Bei den Juniorenmeisterschaften dürfen nur Jugendliche und Erwachsene bis einschließlich 22 Jahren teilnehmen. Den Meisterschaften in Bremen kommt in sofern eine besondere Bedeutung zu, da es eine der letzten Möglichkeiten ist, sich für die Junioren Europa Meisterschaften U 20 bzw U 23 zu qualifizieren.
Für die Ostfriesischen Teilnehmer geht es in Bremen nicht so sehr um die JEM U 23 Qualifikation als vielmehr um ein achtbares Ergebnis zu erringen und sich für die Finalwettkämpfe der besten Acht zu qualifizieren. Mit Sonka Kielmann von BW Borssum im Diskuswerfen und Lena Saathoff vom SV Georgsheil sind zwei Athletinnen am Start, die sogar noch der Jugendklasse angehören. Mit ihren Vorleistungen im Diskuswerfen von 53,52 m dürfte Sonka Kielmann das Finale erreichen, ein Platz auf dem Stockerl ist zwar nicht ausgeschlossen, jedoch sehr schwer erreichbar. Zumal sie bei ihren letzten Wettkämpfen regelmäßig Weiten über 50 m erzielt hat.
Dreispringerin Lena Saathoff vom SV Georgsheil führt mit 13,08 m die aktuelle DLV Jugendbestenliste an – bei den Juniorinnen U 23 steht Lena auf Rang vier. Wenn sie annähernd an ihre Bestweite heran kommt, sollte sie den Einzug ins Achterfinale problemlos schaffen. Lenas Augenmerk gilt primär, sich mit einer guten Leistung in Bremen und eine Woche später bei der DLV Junioren Gala in Mannheim für die EM U 20 zu empfehlen.
Anna Raukuc von der ELG Emden ist über ihre Paradestrecke, die 400 m Hürden gemeldet. Mit ihrer Jahresbestzeit von 58,63 s sollte sie das Finale erreichen und eine vordere Platzierung erkämpfen können. Mit ihrer Bestzeit nimmt sie Rang zwei der aktuellen DLV Bestenliste der Juniorinnen U 23 ein. Noch fehlen der Emderin 2 Zehntelsekunden, um die Norm des DLV für die Junioren EM U 23 zu unterbieten und das Ticket für Ostrava zu lösen.   
Vom VfL Germania Leer ist Phillip Rietz im Hochsprung gemeldet. Rietz hat eine Bestleisung von 2,03 m, die er in Bremen bestätigen oder gar verbessern will. Er wird es schwer haben, sich im vorderen Feld zu platzieren. Gleiches gilt für den Georgsheiler Derk Peters, der im Kugelstoßring auf sehr starke Konkurrenz trifft. Die starken Jungs werden es ihm schwer machen, sich für das Finale zu qualifizieren. Beide Ostfriesischen Junioren sollten die Meisterschaft in Bremen nutzen, um Wettkampf Erfahrung auf hohem Niveau zu sammeln.
In der Nähe ihrer Heimat Ostfriesland geht die ehemalige Holtlanderin Mareike Nannen für die LG Eintracht Frankfurt im Hammerwerfen in den Wurfring. Sie sollte es problemlos schaffen, das Podium der besten Drei zu erklimmen, schließlich nimmt sie in der aktuellen DLV Bestenliste U 23 den dritten Platz ein. Fraglich ist jedoch, mit welcher Weite Nannen in Bremen aufwarten kann. Noch ist der Saisonverlauf nicht zufrieden stellend, denn sie konnte erst einmal die begehrte 60 m Linie überwerfen. Hoffen wir, dass ihr in Bremen Würfe gelingen werden, die jenseits der 60 m Marke in den Rasen einschlagen.

[3524]
Ergebnisse
Termine