Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Erfinder des Ossiloops gestorben
2009 wurde eine Etappe des Ossiloops nach ihrem Erfinder benannt.
Ostfriesen-Zeitung / HK -
Klaus Beyer erlag am Montag im Alter von 70 Jahren einem Krebsleiden. Er hatte 1982 den Etappenlauf von Leer bis ans Meer initiiert. Später machte er sich als Trainer einen Namen. Einer Ostfriesin bereitete er sogar den Weg zu den Olympischen Spielen. Holtland - Der ostfriesische Sport trauert um einen seiner größten Trainer und Organisatoren von zahlreichen Leichtathletik-Veranstaltungen. Klaus Beyer, der Erfinder des Ossiloops, ist am Montag im Alter von 70 Jahren gestorben. Er erlag einem Krebsleiden. Die Nachricht löste in Sportlerkreisen große Trauer aus. „Das ist ein großer Verlust, er hinterlässt eine riesige Lücke“, sagte Edzard Wirtjes. Der Leeraner hatte 2007 die Organisation des Ossiloops von Klaus Beyer übernommen. „Mit dem Ossiloop hatte Klaus eine geniale Idee“, sagte Edzard Wirtjes. 1982 hatte Klaus Beyer, der bis zu seiner Pensionierung in Breitling Replica Watches Hesel als Realschullehrer tätig war, zu dem Etappenlauf von Leer bis ans Meer. Es wurde eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Nur einmal – bei der Premiere – lief der Erfinder alle sechs Etappen von Leer bis Bensersiel selber. Groß ist die Betroffenheit beim SV Holtland. Dort war Klaus Beyer 40 Jahre lang Leiter der Leichtathletik-Abteilung. „Es ist nicht in Worte zu fassen, was dieser Verlust für den Verein bedeutet“, sagte SVH-Vorsitzender Johann Janßen. Besonders erfolgreich waren die Hammerwerferinnen des SV Holtland, die von Klaus Beyer trainiert wurden. Seine Athletinnen starteten bei Länderkämpfen und internationalen Meisterschaften. Seine Tochter Inga Beyer wurde zweimal Deutsche Meisterin (1995/1996). Die erfolgreichste Hammwerferin war Andrea Bunjes, die 2004 als Deutsche Meisterin bei den Olympischen Spielen in Athen den elften Rang belegte. Klaus Beyer hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.
,
        
OZ (18.10.2012): Horst Krause
Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Donnerstag, 18. Oktober, in der Ostfriesen-Zeitung. Bild: Archiv
2009 wurde eine Etappe des Ossiloops nach ihrem Erfinder benannt. Das Bild zeigt Klaus Beyer, nachdem er damals das Schild in Empfang genommen hatte. Am Montag ist er im Alter von 70 Jahren verstorben.

http://www.oz-online.de/-news/artikel/104429/Erfinder-des-Ossiloops-gestorben

[3320]