Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
DSB genehmigt „Sport in der Prävention“
Laufen und Walken finden in der Prävention Berücksichtigung
leichtathletik.de/Dieter Massin - Auf der Jahrestagung der Landes-Lehrwarte in Mainz und der Landes-Breitensportwarte in Darmstadt haben DLV-Vizepräsident Dieter Massin und Bundesausschuss-Vorsitzender Prof. Dr. Wolf-Dieter Heß noch einmal darauf hingewiesen, dass der Deutsche Sportbund (DSB) die seitens des DLV erarbeitete Übungsleiter-Konzeption „Sport in der Prävention“ genehmigt hat. (Die Konzeption liegt in der Zwischenzeit allen Landesverbänden vor.) Diese Genehmigung erfolgte durch den DSB sogar mit „Auszeichnung“. Wörtlich schreibt Prof. Dr. Schröder als Vorsitzender des DSB-Bundesausschusses für Bildung: „Dabei haben wir festgestellt, dass sie (die Konzeption, d. Red.) vorbildlich konzipiert ist und dem Ziel der Ausbildung optimal entspricht.“ Also: vollstes Lob für die „Macher“ dieser Konzeption, bei der sich in der Endphase Klaus Jakobs/Helmar Hommel (Bundesausschuss Aus- und Fortbildung) und Meike Hübler (Referentin Breitensport) engagierten.

Lange Genehmigungsdauer ist der Wehrmutstropfen

So sehr die „Genehmigung mit Auszeichnung“ durch den DSB erfreut, so sehr betrübt auch, dass es bis zur Bekanntgabe dieser Feststellung trotz mehrfacher Nachfragen beim DSB vom Beginn des Jahres bis in den Spätherbst 2003 gedauert hat. So mancher Übungsleiter hätte schon mit dem Wissen der Ausbildung „vor Ort“ erfolgreich agieren können.

Für den DLV bedeutet das, dass die Zusammenarbeit der beiden Bundesausschüsse „Aus- und Fortbildung, Wissenschaft und Trainerschule“ sowie „Allgemeine Leichtathletik“ (Wettkampf-, Breiten- und Freizeitsport“) optimal geklappt hat und eine gute Basis gelegt ist für die beiden noch ausstehenden Konzeptionen (LAUF- und Walking-TREFF und Fachübungsleiter Breitensport), die bereits zu Papier gebracht worden sind und sich in der Endredaktion befinden.

[2788]
Ergebnisse
Termine