Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Ehemalige Deutsche Meisterin beim NLV
Neu beim NLV: Christine Temme vom TV Norden
Norden - KJ - Als die bisherige Referentin für Breitensport, Michaela Zander, ihre Mitarbeit beim  Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV) Ende Juli beendet hatte, ging es für den Landesverband darum, möglichst schnell eine geeignete Nachfolge zu finden. Nachdem das Auswahlverfahren mehrere Monate gedauert hat, wurde die Stelle zum 15. Oktober neu besetzt. Dabei hat sich das NLV-Präsidium für eine Ostfriesin entschieden. Christine Temme vom TV Norden wird zukünftig als Referentin die Geschäftsstelle verstärken. Sie konnte sich gegen nahezu 80 Bewerber durchsetzen.    Die 29-Jährige fühlt sich nach knapp vier Wochen bereits sehr wohl. „Die Kollegen sind alle sehr nett und hilfsbereit“, sagt Temme. „In so einer Atmosphäre macht die Arbeit richtig spaß.“ Ihre leichtathletische Karriere begann Christine Temme im Alter von acht Jahren beim TV Norden. Sie war viele Jahre im Mehrkampf aktiv. Als der Dreisprung der Frauen in das offizielle Wettkampfprogramm aufgenommen wurde, hat sie sich in dieser Disziplin spezialisiert. louis vuitton pas cher , air max pas cher , air jordan pas cher , Den größten Erfolg konnte die Norderin mit dem Gewinn der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften 1993 in Dortmund feiern. Ihre aktive Laufbahn musste sie jedoch „leider verletzungsbedingt beenden“. Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau entschloss sich Temme für ein Magisterstudium der Sportwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre, das sie erfolgreich abgeschlossen hat. Die NLV-Geschäftsstelle besteht mittlerweile zur Hälfte aus Ostfriesen. Neben der ehemaligen Dreispringerin ist auch Vereinsgefährte Frank Reinhardt als Referent Leistungssport und Landestrainer tätig. Marlis Eifler aus Bunde arbeitet bereits seit vielen Jahren im Referat Finanzen und Verwaltung.  

[4163]
Ergebnisse
01.01.1970
2
01.01.1970
8
24.08.2019
.