Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Zwei Titel für ostfriesische Leichtathleten
ls - Überzeugt haben Ostfrieslands Leichtathleten an diesem Wochenende bei den Hallenmeisterschaften von Niedersachsen und Bremen in Hannover. Insbesondere auch das gute Abschneiden der Nachwuchsathleten zeigt, dass in der Region gute Arbeit geleistet wird.Holte sich die DM Quali über 60m Hürden
Insgesamt holten ostfriesische Athleten zwei Titel sowie zahlreiche Plätze auf dem Siegertreppchen.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Kugelstoßer Carsten Fahnster (SV Georgsheil) in der männlichen Jugend A. Mit 14,81 m gewann den erwarteten Zweikampf um den Titel gegen Julian Dobbrunz (SV Sarstedt). Dobbrunz hatte bis zum vierten Durchgang mit 14,65 m geführt, ehe der Ostfrieslandmeister doch noch an ihm vorbei zog.

Titel Nummer zwei holte Paul Thielecke nach Ostfriesland. Im Dreisprung der männlichen Jugend A siegte der noch für die B-Jugend startberechtigte Norder mit überzeugenden 13,35 Meter.

Eine starke Leistung zeigte auch Staffel des TV Norden in der männlichen Jugend über die 4 x 200 Meter. Paul Thielecke, Nik Alberding, Sören Vöhrs und Siewert Andre liefen ein starkes Rennen und holten in 1,32,74 Minuten Silber. Platz eins belegte die LG Emstal Dörpen, die in ihrerm Lauf zwei Hunderstelsekunden schneller war. Ein direktes Duell zwischen diesen beiden Staffeln wird es bei der Deutschen Meisterschaft im Februar geben. Nik Alberding als Zweiter in 51,75 Sekunden und Sören Vöhrs als Dritter in 52,70 Sekunden hatten zuvor schon über die 400 m gute Leistungen gezeigt.

Bei den Männern überzeugte die Norder Staffel ebenfalls. Über 4 x 400 m mussten sich Patrick Pfingsten, Christian Kaufmann, Nik Alberding und Johannes Peters in 3:24,57 Minuten nur der Staffel des VfL Wolfsburg geschlagen geben.

Für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hat sich der A-Jugendliche Ino Geisemeyer vom VfL Germania Leer. Über die 800 m musste er sich in 1:57,20 Minuten nur dem Deutschen Meister über 3000 Meter, Moritz Waldmann (1:56,88), geschlagen geben.

Christian Kaufmann stellte in 49,76 Sekunden eine neue persönliche Bestleistung über die 400 m auf und kletterte damit als Dritter noch auf das Siegertreppchen.

Rang drei verfehlte dagegen Patrick Pfingsten im Dreisprung nur um einen Zentimeter. Mit 13,45 m musste sich der Mehrkämpfer mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Besser leif es allerdings für ihn über 60m Hürden. Mit 8,27 Sekunden qualifizierte er sich für die Deutschen Meisterschaften in Leipzig und wurde im Feld der Spezialisten Dritter.

Rang vier belegte bei den Frauen Katharina Möllmann (Germania Leer) über die 200 m in 25,91 Sekunden.

Trotz neuer persönlicher Hallenbestzeit reichte es für Peter Steinke über die 3000 m in 9:01,08 zu Platz fünf. Besonders bitter: Der Neuzugang des TV Norden verpasste die Qualifikationsnorm für die Seniorenmeisterschaften nur um eine Sekunde.


[3057]
Ergebnisse
Termine