Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Gute Leistungen bei Hallenmeisterschaften
Sorgte für die beste Einzelleistung: Jann-Erik Jürjens (TuS Hinte)
KJ/LS - In der Emder BBS Halle trugen die Leichtathleten am vergangenen Wochenende ihre Regionalen Meisterschaften aus. Auch bei der 20. Auflage dieser Veranstaltung gab es einige herausragende Leistungen. Sehr stark besetzt war der Hochsprung der männlichen Jugend A. Jann-Erik Jürjens vom TuS Hinte steigerte gleich mehrmals seine Bestleitung. Der zweitbeste Niedersachse des letzten Jahres schraubte seine Bestmarke von 1,89m auf 1,96m. Bei jeder gemeisterten Höhe gingen Jubelschreie der Zuschauer durch die Halle. Auch die Leistung des Zweitplatzierten, Paul Thielecke vom TV Norden, konnte sich mit 1,84m sehen lassen. Dritter wurde Enno Tjarks vom VfL Germania Leer mit 1,76m. Alle drei Springer gehören noch dem jüngeren A Jugend-Jahrgang an und werden das nächste mal bei den Landesmeisterschaften in zwei Wochen in Hannover aufeinander treffen. louis vuitton pas cher , louboutin pas cher , longchamp pliage , Bei der weiblichen Jugend B konnte sich Maria Harms vom SV Warsingsfehn in Szene setzen. Die zweifache Niedersachsen-Meisterinvom SV Warsingsfehn überquerte 1,58m. Nicht nur gute Höhen, auch weite Stöße gab es in der Emder BBS-Halle zu sehen. Im Kugelstoßen der Männern setzte sich souverän der Titleverteidiger Roland Isenecker vom TV Norden durch. Er siegte mit 14,49 Metern. Ein wenig weiter kam noch Carsten Fahnster vom SV Georgsheil. Er siegte bei der männlichen Jugend A mit der leichteren Kugel klar mit 14,83 Metern.Es wurden aber ebenso schnelle Sprints gezeigt. Anna Raukuc, Talent vom SV Emden Harsweg, sprintete gleich zu Beginn der Veranstaltung die 60m Hürden in schnellen 9,8 Sekunden. Dass sie der Konkurrenz auch in den anderen Disziplinen überlegen war, zeigt ein Blick in die Ergebnisliste. Auch über 60m (8,7 Sekunden), im Hochsprung (1,50m) und im Kugelstoßen(9,31m) belegte sie jeweils den ersten Platz.Auch in den jüngeren Klassen, die am Sonntag an den Start gingen, konnte man einige gute Leistrungen sehen. Für den SV Georgsheil ging Derk Peters auf Titeljagd. Das Talent, das im letzten Jahr bereits mehrmals ganz vorne in der niedersächsischen Bestenliste zu finden war, gewann auch in Emden einige Wettbewerbe. Den 60m Hürdenlauf gewann er souverän mit großem Vorsprung in 9,9 Sekunden. Im Kugelstoßen wurde er mit 13,99 m Ostfriesischer Meister. Auch den Hochsprung gewann er mit 1,39m. Im 50m Sprint erzielte er in den Vorläufen die schnellste Zeit, verzichtete aber auf den Endlauf.

[2294]