Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Paul Thielecke wird Landesmeister im Dreisprung
Paul Thielecke vom TV Norden (hier beim Hochsprung) ist Landesmeister im Dreisprung
Ostfriesen-Zeitung - KJ/GL - Der Norder Paul Thielecke hatte bereits fünf gute Versuche im Dreisprung gezeigt. Den weitesten Satz hob er sich bei den Bremer und Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Hannover für den letzten Durchgang auf. Da steigerte er sich von 12,75 auf 13,07 Meter und gewann die A-Jugend-Konkurrenz vor dem Bremer Philipp Kastner (12,94). Neben diesem Titelgewinn verbuchten die Ostfriesen bei den Titelkämpfen der Männer, Frauen und A-Jugend noch einen zweiten Platz und drei dritte Ränge.

Von allen Medaillen-Gewinnern der Region jubelte Paul Thielecke am leisesten. „Ich hatte mir noch mehr erhofft.“ Der 17-Jährige setzt sich eben ehrgeizige Ziele. So wäre er gerne der DM-Qualifikationsweite von 13,80 Metern noch etwas näher gekommen.
Auch Teamkollege Siewert André zeigte sich mit Rang zwei über 60 Meter 7,08 Sekunden nicht restlos zufrieden. „Ich war im Endlauf nicht locker“, lautete seine Selbstkritik. So eilte ihm Martin Lohmann (Verden) davon und gewann in 6,95 Sekunden. Von Trainer Hans-Albin Jacob erhielt André dennoch ein dickes Lob. „Das war eine tolle Leistung.“
Es folgte eine zweite Glanzvorstellung. Über 200 Meter stellte Siewert André in 22,63 Sekunden eine persönliche Hallenbestleistung auf und wurde hinter Holger Kunz (Celle - 22,26) und Claas Caspers (Heidmühle - 22,28) Dritter.

Rang drei erreichte auch Sören Vöhrs bei den Männern über 400 Meter. In 49,73 Sekunden stellte er eine persönliche Bestleistung auf und lag hinter Lars Figura (Wolfsburg - 48,87) und Stefan Lodziak (LG Weser-Bergland). Auch für Jann-Erik Jürjens (Hinte) reichte es mit 1,84 Metern im Hochsprung der A-Jugend zum dritten Platz. „Der harte Boden war ein Problem“, sagt Jürjens, der kürzlich in Emden 1,96 Meter übersprungen hatte. In Hannover hätte das zum Titel gereicht. Für Sieger Steffen Kahlert (Wunstorf) standen 1,90 Meter zu Buche. 
Beste weibliche Starterin aus Ostfriesland war Tina de Boer (VfL Germania Leer). Die 15-jährige B-Jugendliche belegte im Stabhochsprung der A-Jugend mit 2,90 Metern den fünften Platz. Alle Ergebnisse gibt es hier.

[2901]