Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Stefan Oppenborn siegt in Logabirum
Ostfriesen Zeitung - Obwohl es ohne Unterbrechung regnete, gab es beim 2. Winterlauf von Fortuna Logabirum am Sonntag über 26,4 Kilometer einen neuen Teilnehmerrekord. Insgesamt 91 Läufer : 16 mehr als im Vorjahr : trotzten dem Wetter, das in den Tagen zuvor alles gegeben hatte, um Starts zu verhindern. Mitte der Woche sah es noch nach Eis und Schnee aus. In der Nacht zu Sonntag, zehn Stunden vor dem Start um 10 Uhr, knallte der Sturm die Regentropfen so laut an die Fenster, dass Organisator Edzard Wirtjes befürchtete, viele würden ihren Wecker gar nicht erst stellen.

Doch das Gegenteil war der Fall. 55 Läufer meldeten sich spontan am Sonntag an. Da nur vier Voranmelder ihre Nummer nicht abholten, gingen 91 Ausdauersportler auf die Strecke. Insgesamt erreichten 86 Teilnehmer das Ziel, wobei Edzard Wirtjes sich besonders darüber freute, dass mit 22 Frauen der Anteil über 25 Prozent lag. „Das ist für so lange Strecken ungewöhnlich“, sagte der Organisator.

Sofort nach dem Startschuss setzte sich Stefan Oppenborn, ein Moormerländer, der für den DSC Oldenburg startet, vom Verfolgerfeld ab. Nach 20:12 Minuten für die ersten fünf Kilometer, in Sichtweite der Verfolger, zog Oppenborn das Tempo an. Alle weiteren Fünfkilometer-Abschnitte lief er unter 19 Minuten. Bis ins Ziel baute er den Vorsprung auf 12:30 Minuten aus und verbesserte den Streckenrekord des Vorjahres um 13 Minuten auf 1:39:14 Stunden. Auch der Zweite, Franz Goga (Eddie Eagle), blieb in 1:51:44 Stunden unter der Siegerzeit des Premierenlaufes im Vorjahr. Dritter wurde Folkert Redenius (Concordia Ihrhove) in 1:52:38. Vorjahressieger Georg Feldiek musste bei Kilometer 16 verletzt aufgeben. Bei den Frauen war es spannender. Daniela Kupfer (SV Hesel) führte lange Zeit das Feld an. Die Vorjahreszweite konnte ihr hohes Anfangstempo allerdings nicht über die volle Distanz durchlaufen. Als sie langsamer wurde, zog Hannelore Nier (SV Holtland) vorbei, nahm ihr bis ins Ziel noch über eine Minute ab und gewann schließlich in 2:14:15 Stunden vor Daniela Kupfer (2:15:51). Den dritten Platz sicherte sich Gaby Hommers vom Lauf-Treff Jemgum in 2:29:29 Stunden.


[3743]
Ergebnisse
01.01.1970
1
Termine