Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Zwei Norder in Halle
LS - Bei den Norddeutschen  Meisterschaften  in Halle an der Saale gingen rund 500 Leichtathleten aus 7 Bundesländern an den Start.  Unter Ihnen auch zwei Athleten des TV Norden.

   Springer Paul Thielecke, stellte sich der Konkurrenz bei der männlichen Jugend A über 60m und steigerte bereits im Vorlauf seine Bestzeit auf 7,36 Sekunden. Mit dieser Zeit qualifizierte er sich für den B-Endlauf und konnte sich dort nochmals auf 7,31 Sekunden steigern, was ihm in diesem Lauf den vierten Platz einbrachte.

   Am zweiten Tag ging er in seiner Paradedisziplin, dem Dreisprung, an den Start. Hier hatte er mit Anlaufproblemen zu kämpfen, und so waren seine beiden ersten Sprünge zwar weit, aber leider ungültig. Im dritten Durchgang qualifizierte er sich mit einem Sicherheitssprung von 12,22m für den Endkampf.  Er verbesserte sich weiter auf eine Tagesbestweite von 12,77m, war mit diesem Sprung allerdings nicht zufrieden, da er vor dem Brett absprang und somit wertvolle Zentimeter verschenkte. In der Endabrechnung bedeutete diese Weite für ihn Platz 6. sac longcham pas cher , christian louboutin pas cher , longchamp pliage pas cher , air jordan pas cher

   Der Pechvogel der Veranstaltung war Sprinter Sören Vöhrs. Beim Start über die 400m der Männer rutschte ihm der Startblock weg, und er musste schon zu Beginn des Rennens einem Rückstand hinterherlaufen.  Bei diesem Missgeschickt trat er allerdings auch auf eine fremde Bahn, und so wurde er nach seinem Lauf disqualifiziert.

   Am zweiten Tag stellte er sich dann der starken Konkurrenz über 200m. Nach guten ersten 100m spürte er aber eine Zerrung im Bein, so dass er den Lauf frühzeitig beenden musste.

[2173]