Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Waldlaufmeisterschaften in Leer
Rund 260 Läufer tummelten sich beim Waldlauf in Leer
LS - Am vergangen Wochenende machten sich rund 260 Leichtathleten aus 20 ostfriesischen Vereinen auf den Weg zu den regionalen Waldlauf Meisterschaften  nach Leer. Im Julianenpark richtete der VfL Germania Leer diese Meisterschaften für Schüler und Senioren aus. Für Männer, Frauen und Jugendliche waren die Läufe als replica watches Kreismeisterschaften ausgeschrieben. Beim Hauptlauf der Männer und Senioren über 7,2 Km gab es ein Führungstrio, welches sich bereits zu Beginn des Rennens von seinen Konkurrenten absetzte.

Peter Steinke (TV Norden), Gerd Wolzen und Ino Geisemeyer (beide Germania Leer) liefen alle fünf Runden gemeinsam und verließen sich jeweils auf ihren Endspurt. Die schnellste Zeit an diesem Tag lief letztendlich Gerd Wolzen (25:13 Minuten), der seine Verfolger um fünf bzw. sechs Sekunden hinter sich lassen konnte. Steinke kam nach 25:18 Minuten, Geisemeyer nach 25:19 Minuten ins Ziel.
Der Norder Athlet wurde mit seiner Zeit auch deutlicher Sieger in der Altersklasse M 30. Beim Lauf der Männer über die 4300 m lange Mittelstrecke waren Geisemeyer und Wolzen bereits zwei Stunden zuvor im Einsatz. Hier war der Sieger des Hauptlaufes noch eine Sekunden hinter seinem Kontrahenten. Für Geisemeyer blieben die Uhren bei 15:16,0 Minuten stehen.

Auch die Siege in den Schülerläufen waren hart umkämpft. Bei den Schülern M10 war Hauke Grüssing vom SV Warsingsfehn nicht zu schlagen. Er schaffte die 1430m lange Strecke in guten 5:51,7 Minuten und lag somit über 20 Sekunden vor seiner Konkurrenz. Ebenfalls schnell war der ein Jahr ältere Marec Rafati vom TV Norden. Er schaffte die Strecke in 5:43,7 Minuten. 
Bei den Schülerinnen dieser Altersklasse waren Farina Richter-Rose (W10) vom SV Emden Harsweg und Rieka Gastmann (W 11) von Blau Weiß Borssum nicht zu schlagen. Richter Rose bewältigte die Strecke in 6:10,9 Minuten und setzte sich im Endspurt gegen ihre Gegnerinnen durch. Gastmann war 12 Sekunden vor ihrer Konkurrenz und schaffte die Strecke in 6:04,3 Minuten.

Das knappeste Rennen des Tages entschied Helge Hinrichs für sich. Er siegte bei den Schülern M 12 in 7:38,0 Minuten. Knapp hinter dem Ihrhove kam sein Vereinskamerad Malte Katzenski ins Ziel, er war nur 0,8 Sekunden langsamer. Ebenfalls audemars piguet replica überzeugend waren die Leistungen zweier Schülerinnen des SV Concordia Ihrhove.
Katrin Arling siegte knapp vor Ann Christine Heitner bei den Schülerinnen W12. Beide waren mit 7:48 bzw 7:52 Minuten sogar schneller als die ein Jahr ältere Konkurrenz. Bei der männlichen Jugend B (4,3  km) überzeugte Jan-Gerhard Onken vom SV Warsingsfehn. Er siegte deutlich mit einem Vorsprung von über 2 Minuten in 16:24,4 Minuten.

[3534]