Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Gute Zeiten und Weiten der Ostfriesen in Hannover
LS - Mit sieben Medaillen kehrten die ostfriesischen Leichtathleten von den Niedersächsischen Hallenmeisterschafen aus Hannover zurück (die OZ berichtete). Außerdem konnten die Ostfriesen durch weitere gute Leistungen überzeugen. Nachwuchstalent Mareike Peters vom SV Georgsheil, eigentlich noch für die B-Jugend startberechtigt, kam in ihrem ersten 200-Meter-Lauf auf ausgezeichnete 26,37 Sekunden und erreichte damit die fünftbeste Vorlaufzeit. Um jedoch den weiteren Saisonverlauf nicht zu gefährden, verzichtete sie auf den anschließenden B-Endlauf, da sie leichte Probleme mit dem Oberschenkel hatte. Nach längerer Verletzungspause ging Katharina Möllmann von Germania Leer wieder an den Start. Im Weitsprung der Frauen belegte sie mit 5,46 Metern den sechsten Platz. Tanja Davids erzielte in diesem Wettbewerb 5,15 Meter und kam damit auf Rang elf. Peter Steinke von der LG Ihrhove/Warsingsfehn ging bei den Männern über 3000 Meter ins Rennen. Für ihn wurden 9:18,03 Minuten gestoppt, was in der Endabrechnung Platz sieben bedeutete. Mehrkämpfer Patrick Pfingsten vom TV Norden belegte im Kugelstoßen der Männer mit 13,09 Metern Platz sieben. Wilko Schaa vom SV Georgsheil kam hier mit 12,70 Metern auf Platz acht. Axel Thomsen (TV Norden) wurde im 400-Meter-Lauf der Männer in 53,88 Sekunden Neunter. louboutin pas cher , air jordan pas cher , nike air max pas cher , sac louis vuitton pas cher

[1862]