Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Konrad Krenz gestorben
gggg - Konrad Krenz ist tot. Diese Nachricht erreichte die Geschäftsstelle des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes am Mittwoch Morgen. Angehörige hatten den erste 62-Jährigen tot in seiner Wohnung gefunden. Bestürzung in seinem Verein Sparta Langenhagen und im Niedersächsischen Leichtathletik-Verband. „Mit Konrad Krenz verlieren wir einen Freund und überaus geschätzten Mitarbeiter, er hinterlässt eine Lücke, die kaum zu schließen ist“ ließ sich eine betroffene NLV- Präsidentin Rita Girschikofsky vernehmen. Mit ihr trauert die ganze niedersächsische Leichtathletik-Familie, denn Konrad Krenz war seit Jahrzehnten das Bindeglied zwischen Verband und Medien. Nach einer Karriere als Langstreckenläufer für Sparta Langenhagen wechselte er beinahe nahtlos in das Lager der Offiziellen und fühlte sich schnell verantwortlich für die Presse-Betreuung. Der frühere Industriekaufmann wurde zum geschätzten Ansprechpartner von Sportredaktionen für die Leichtathletik im niedersächsischen Raum. 1965 übertrug man ihm das Amt des Pressewarts für den Bereich Hannover Land übertragen. 1984 wurde er Pressewart des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes, er wurde 1985 dann Mitglied des NLV- Fachausschusses Öffentlichkeitsarbeit. Konrad Krenz konnte nicht nur schreiben, er war auch ein geschätzter Sportfotograf. Die meisten Fotos der NLV- Info stammten aus seiner Kamera. Konrad Krenz reiste viel und gern: zu großen und kleinen Leichtathletik-Veranstaltungen in Deutschland. Besonders gern berichtete er von den ersten deutschen Leichtathletik-Meisterschaften nach der Wende 1991 in Hannover. Die Pressearbeit trug mit seine Handschrift. Reiseziel des Junggesellen war häufig auch Bayreuth, denn in seinem Herzen war für zwei Leidenschaften Platz: für die Leichtathletik und für Wagner-Musik. Der lauschte er am liebsten auf Bayreuths grünem Hügel. Sein Verein Sparta Langenhagen, dem er seit 1996 vorstand, wird Konrad Krenz ebenso vermissen, wie seine Freunde und Kollegen im Niedersächsischen Leichtathletik-Verband. Er wird hier wie dort eine Lücke hinterlassen, deren Größe erst mit der Zeit sichtbar wird. Konrad Krenz hat sich um die Leichtathletik verdient gemacht. Es ist Zeit, ihm Dank dafür zu sagen. Konrad, leb wohl.

[3308]
Ergebnisse
Termine