Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Norddeutsche Hallenmeisterschaften in Berlin
ls - Zwei Leeraner haben bei den Norddeutschen Leichtathletik-Hallen-Meisterschaften in Berlin am Wochenende den
Sprung auf das Siegerpodest geschafft. Lars Seinschedt und Lars Ruchel, die beide erst seit wenigen Wochen für die LG Wilhelmshaven starten, holten zusammen mit ihren Vereinskameraden Dennis Bresemann und Rainer Schulze den Titel über 4 x 200
Meter. Die Staffel verwies in 1:27,18 Minuten das Quartett des OSC Berlin (1:27:78) auf Platz zwei.

Sprinter Siewert Andre

air max pas cher , longchamp pliage pas cher , sac louis vuitton pas cher ,
Seinschedt und Ruchel starteten im vergangenen Jahr noch für den TV Norden. Davor waren sie lange Jahre für Germania Leer am
Start. Mit der LG Wilhelmshaven, so hoffen sie, können sie noch mehr erreichen. Der Sieg in Berlin scheint ihnen Recht zu geben.
Mit Nik Alberding, Siewert André und Paul Thielecke waren in Berlin auch drei A-Jugendliche vom TV Norden am Start. Nik Alberding lief über 400 m in 51,75 Sekunden auf Platz neun. Damit blieb er nur eine Hunderstelsekunden unter seiner persönlichen
Bestleistung. Über 200 m schied er in 23,35 Sekunden im Vorlauf aus. Mit der Zeit war der 400-m-Hürdenspezialist dennoch zufrieden.
Paul Thielecke plagte sich mit Schmerzen im Fuß herum. So blieb der für die B-Jugend startberechtigte Ostfriese hinter seinen
Möglichkeiten zurück. Im Weitsprung belegte er mit 6,15 m den achten Platz. Im Dreisprung reichte es mit 11,79 m zu Platz fünf.
Zum Vergleich: Bei den Landesmeisterschaften vor zwei Wochen schaffte er noch 13,35 m.
Der ebenfalls noch für die B-Jugend startberechtigte Siewert André blieb ebenfalls hinter seinen Möglichkeiten zurück. 7,34 Se-
kunden benötigte er für den Sprint über die 60 m. Seine persönliche Bestleistung liegt bei 7,24 Sekunden. Er verzichtete am ersten Tag zu gunsten der 200m auf das C Finale, doch auch die 23,24
Sekunden über 200 m waren für ihn etwas enttäuschend.


[2533]