Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Daniela Pohl erstmals bei Deutschen Meisterschaft
ls - In Leverkusen finden morgen die Deutschen Winterwurf-Meisterschaften für die Jugend statt. Vom SV Holtland geht
Daniela Pohl an den Start und misst sich mit den besten B-Jugendlichen der Bundesrepublik. Eine Gegnerin ist Katrin Falter von
der LG Frankfurt, die von Inga Beyer (früher SV Holtland) das Hammerwerfen erlernt hat. Für Daniela Pohl ist es die erste Teil-
nahme an einer Deutschen Meisterschaft. Wenn die Ostfriesin an die gute Form der Vorwoche anknüpfen kann, sollte es ihr ge-
lingen, das Finale zu erreichen. Neu für Pohl ist die Tatsache, dass sie sich mit den drei ersten Versuchen für den Endkampf der
besten Acht qualifizieren muss. Bei allen vorangegangenen Wettkämpfen wusste sie, dass sie sechs Versuche hat, so dass un-
gültige Versuche zu Beginn des Wettkampfes nicht dramatisch waren.
Klare Favoritin auf den Meistertitel ist die Einbeckerin Johanna Hoppe, die vor wenigen Wochen in Delmenhorst mit 55,69 m eine
hervorragende Weite vorgelegt hat. Die weibliche B-Jugend ist in diesem Jahr besonders stark, winkt doch als Saisonhöhepunkt
die Teilnahme an den Weltmeisterschaften U 18 vom 10. bis 13. Juli in Sherbrooke, Kanada. sac longchamp pas cher , air max pas cher , jordan pas cher ,
Die Holtlanderin Pohl wird es sehr schwer haben, sich gegenüber den besten Nachwuchswerferinnen des DLV zu behaupten. Ver-
stecken braucht sich die Ostfriesin aber nicht. Immerhin hat sie sich in den beiden vorangegangenen Wettkämpfen in hervor-
ragender Form präsentiert und ihre Bestleistung aus dem Vorjahr um mehr als acht Meter gesteigert. Sie reist mit den in Kien-
baum erzielten 50,41 m an und sollte bei einer Wiederholung dieser Weite auf jeden Fall das Finale erreichen. Über vordere Platz-
ierungen zu spekulieren bringt nichts. Wichtig ist, dass Pohl Erfahrungen sammelt und bei einem so bedeutendem Wettkampf die
Nerven behält und: frei nach Sven Hannawald - “ihr Zeug macht”.
Betreut wird Daniela Pohl in Leverkusen von Christine Nannen, die 1998 in Chemnitz den Titel einer Deutschen Meisterin im
Winterwurf erringen konnte. Nannen gehörte damals dem älteren Jahrgang an und erzielte mit dem Drei-Kilo-Hammer, der damals
von der B-Jugend geworfen worden ist, 56,23 m.

[2836]