Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Drei Titel gehen nach Ostfriesland
rtjrtj - Mit drei Titeln und drei zweiten Plätzen kehrten die ostfriesischen Leichtathleten gestern von den norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und der B-Jugend aus Berlin heim. Hammerwerferin Christine Nannen vom SV Holtland sowie die B-Jugendlichen Carsten Fahnster vom SV Georgsheil und Nik Alberding vom TV Norden standen ganz oben auf dem Siegertreppchen. Favoritin Christine Nannen ließ keine Zweifel an ihrem Erfolg aufkommen. 54,28 m genügten der Hammerwerferin zu einem ungefährdeten Erfolg mit über zwei Metern Vorsprung. Ihre Vereinskameradinnen Daniela Pohl und Jesica Reimer verzichteten auf einen Start bei der B-Jugend. Carsten Fahnster gewann das Kugelstoßen mit 14,90 m und 13 cm Vorsprung vor Julian Dobbronz vom SSV Sarstedt. Im Diskuswerfen belegte der Georgsheiler B-Jugendliche außerdem mit 48,95 m den zweiten Rang. Den Titel holte sich Marin Wischer vom Haldensleber SC, der auf 51,81 m kam. Auf den letzten Metern holte sich Nik Alberding vom TV Norden den Titel über 400 m Hürden. Der B-Jugendliche fing nach der letzten Hürde Torben Bieler von der LG Elmshorn noch ab und erreichte in 56,82 s das Ziel. Für Bieler wurden 57,28 s gestoppt. Im Vorlauf über 100 m stellte Mareike Peters eine neue persönliche Bestleistung auf: Die B-Jugendliche des SV Georgsheil bewältigte die Strecke in 12,25 s und qualifizierte sich für das Finale. Hier steigerte sich Peters noch einmal und belegte in 12,24 s den zweiten Rang : nur hauchdünn geschlagen von Nina Giebel (MTV Wolfenbüttel), die in 12,23 s gewann. Den zweiten Platz belegte die Georgsheilerin auch über 200 m. Über diese Strecke verbesserte Peters ihre Bestleistung ebenfalls: auf 25,25 s. Nur Jessica Schmitz vom TSV Kronshagen war in 24,88 s schneller. Zehnkämpfer Patrick Pfingsten vom TV Norden nutzte die Gelegenheit zu etlichen Starts, um die Anlage kennenzulernen, auf der in vier Wochen die Deutschen Mehrkampf-Titelkämpfe ausgetragen werden. Den Diskus schleuderte er auf 45,86 m. Mit der zweitbesten Weite seiner Laufbahn landete er auf Rang fünf, im Stabhochsprung verbesserte er seine Bestleistung um 10 cm auf 4,50 m und kam auf Platz sechs. Außerdem lief Pfingsten die 100 m in 11,45 s, landete im Weitsprung mit 6,96 m auf Rang sieben und stieß die Kugel 13,48 m weit, was Rang fünf bedeutete. Der Norder Lars Ruchel stellte über 100 m in 11,01 s seine Saisonbestleistung ein und mußte über 200 m nach 150 m verletzt aufgeben. Katharina Möllmann von Germania Leer lief die 100 m in 12,35 s und mit Saisonbestleistung auf Rang sechs. Tanja Davids vom TV Norden kam nach 12,66 s ins Ziel. Die 200 m lief Möllmann in 25,56 s und Davids in 25,99 s. Lars Seinschedt schaffte zwei neue persönliche Bestleistungen. Er lief die 100 m in 11,24 s und die 400 m in 50,63 s. Für Johannes Peters wurden über 100 m 11,25 s gestoppt, für seinen Norder Vereinskollegen Christian Kaufmann wurden 52,09 s über 400 m notiert. Der Norder B-Jugendliche Siewert Andre belegte über 100 m in 11,66 s Platz sieben und über 200 m in 23,40 s den fünften Rang. sac longchamp pliage pas cher , nike air jordan pas cher , nike air max pas cher , longchamp pas cher

[2495]