Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Hammerwurfmeisterschaften in Meppen
Mareike Nannen
Klaus Beyer - Aus dem angekündigten Duell zwischen der B - Jugendlichen Daniela Pohl und Christine Nannen wurde leider nichts, da sich Nannen im Studium beim Fußballspielen verletzt hatte. So kam es nur zu einem Duell mit Handicap zwischen Daniela Pohl und Mareike Nannen ( Pohl musste 10 m weiter werfen ).

Mit dem Wettkampfverlauf konnte die B Jugendliche nicht zufrieden sein, gab es doch große technische Probleme, die Pohl erst im letzten Versuch in den Griff bekam. Nach einer mäßigen Serie und nur einem Versuch über 50 Meter, landete der Hammer im Finaldurchgang bei 52,25 m. Die Weite aber auch der Wille, sich im Wettkampf zu steigern und noch besser zu werfen, war das Positive, das Pohl aus diesem Wettkampf mitnehmen konnte.
sac a main louis vuitton pas cher , sac longcham pas cher ,
Die A – Schülerin Mareike Nannen schleuderte den Hammer auf 41,44 m und erzielte eine neue persönliche Bestleistung. Die 14 Jährige Holtlanderin übertraf damit erstmals die 40 m Marke in einem Wettkampf. Die Leistungssteigerung ist umso erstaunlicher, da Mareike erst drei Tage vor dem Wettkampf von einer dreiwöchigen Kur zurückgekehrt ist. Mit dieser Weite führt das Holtlander  Nachwuchstalent die aktuelle Bestenliste in Niedersachsen an und gehört zu den besten 14 jährigen Hammerwerferinnen der Bundesrepublik.

Der Auricher Michael Arjes startete in der Männer Hauptklasse, warf den Hammer 41,22 m weit und wurde Vizemeister im Bezirk Weser-Ems. Sein Klubkamerad, Eberhard Willms siegte in der M 50 mit 36,09 m. Die Holtlander Senioren erreichten ebenfalls gute Weiten. Helmuth Focken wurde in der M 50 mit 21,49 m Zweiter und in seinem ersten Wettkampf als Hammerwerfer kam Edgar Dreger in der M 70 auf 26,19 und wurde ebenfalls Zweiter.

Bei einem Werfertag in Kassel vetrat das Ehepaar Ute und Klement Fiedler die Farben des SV Holtland. Im Hammerwerfen schleuderte Ute in der Klasse W 60 das Gerät auf 25,85 m und Ehemann Klement blieb in der M 60 mit 29,61 m nur knapp unter der 30-m-Marke.

[2634]