Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Siewert André ist nicht zu schlagen und holt zwei Titel
Holte gleich zwei Titel: Top-Sprinter Siewert André vom TV Norden (Foto: Frank Müller)
KJ - Hervorragende Leistungen zeigten die ostfriesischen Nachwuchs-Leichtathleten am Wochenende bei den Niedersächsischen und Bremer Landesmeisterschaften der Jugend A und B in Verden. Neben sechs Titeln gab es vier weitere Medaillen. Sprinttalent Siewert André vom TV Norden präsentierte sich erneut in Bestform und holte gleich zwei Titel nach Ostfriesland. Im Rennen über 100 Meter kam der A-Jugendliche nach 10,79 Sekunden ins Ziel und ließ der Konkurrenz keine Chance. Mit exakt dieser Zeit hatte André erst vor einigen Wochen einen neuen Ostfriesland-Rekord aufgestellt.
„Siewert ist ein super Rennen gelaufen“, freute sich Trainer Hans-Albin Jacob über die Leistung seines Schützlings. „Obwohl die Bahn sehr weich war, ist er sehr konzentriert gelaufen und bis zum Schluss locker geblieben.“ Auch über 200 Meter war Siewert André nicht zu schlagen. Trotz widriger Wetterbedingungen lief er in 22,15 Sekunden eine neue  persönliche Bestzeit. In beiden Wettbewerben unterbot der 18-Jährige erneut deutlich die DM-Normen. 

Einen ostfriesischen Doppelsieg gab es im Hochsprung der männlichen Jugend A. Jann-Erik Jürjens vom TuS Hinte sprang mit 1,90 Metern am höchsten. Er meisterte diese Höhe gleich im ersten Versuch. Silber ging an Enno Tjarks von Germania Leer. Er überquerte 1,82 Meter und scheiterte anschließend nur knapp an 1,87 Meter. „Wir sind aber dennoch mit dem Wettkampf sehr zufrieden“, erklärte Trainer Stephan Böckmann. 
Trotz langer Verletzungspause konnte Nik Albering vom TV Norden seinen Titel über 400m Hürden bei der A-Jugend souverän verteidigen. Er lief in einem tollen Rennen mit 55,72 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit und blieb deutlich unter der DM-Norm von 56,70 Sekunden.

Die B-Jugendliche Daniela Pohl vom SV Holtland wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie schleuderte den Hammer auf 52,53 Meter und gewann den Wettbewerb mit über acht Metern Vorsprung überlegen. Einen deutlichen Sieg schaffte auch Ann-Christine Junker vom MTV Aurich. Sie entschied den Diskuswurf mit 34,47 Metern zu ihren Gunsten. Ihre Teamgefährtin Wiebke Bültena (beide Jugend B) lief in DM-Norm zur Silbermedaille über 800 Meter. Für sie wurden 2:16,4 Minuten gestoppt. 
Paul Thielecke (Jugend A) sicherte sich im Weit- und Dreisprung jeweils die Bronzemedaille. Während  sein weitester Satz im Dreisprung bei 12,31 Metern landete, wurden im Weitsprung 6,38 Meter für ihn gemessen. Damit verpasste er Silber um ganze drei Zentimeter.

[2508]
Ergebnisse
Termine