Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Horst Beyer gewinnt zwei Titel bei DM
Horst Beyer (Foto: Krämer)
Emder Zeitung - Zwei Titelgewinne feierte der Emder Behindertensportler Horst Beyer von der Gemeinschaft für Sport und Gesundheit (GSG) Emden am Wochenende bei den offenen deutschen Meisterschaften in Wilhelmshaven - zu den Paralympics, die kurz nach den Olympischen Spielen ab dem 17. September in Athen stattfinden, darf er allerdings nicht. "Das Ganze ist schon ein bisschen merkwürdig", meinte Beyer gestern auf Anfrage der Emder Zeitung, "und eine gewisse Enttäuschung ist schon da. Aber ich hab" ja schon alles erreicht." Viermal bereits nahm der 45-jährige Oberschenkel-Amputierte an Paralympics teil, doch die beiden Titel von Wilhelmshaven im Kugelstoßen mit persönlicher Bestleistung von 11,80 Meter und im Diskuswerfen mit 41,24 Meter reichten nicht für die fünften Spiele, mit denen Beyer eigentlich seine internationale Karriere beenden wollte.
sac longcham pas cher , sac a main louis vuitton pas cher ,
Diesmal nämlich hatte der deutsche Behinderten-Sportverband im Gegensatz zu den Behinderten-Spielen zuvor den 15. Mai in Mannheim als alleinigen Qualifikations-Termin ausgegeben. Bei diesen so genannten "German Trials" (in Anlehnung an die in den USA üblichen Trials der Leichtathleten) erreichte Beyer im Diskuswurf lediglich 39,74 Meter - zu wenig für eine Athen-Nominierung.
Warum dieser Termin diesmal der einzige für die Qualifikation war vermag Beyer nicht zu sagen. Die Gründe sind ihm nicht bekannt. "Am 15. Mai in Mannheim war ich schon sehr enttäuscht", meinte er gestern, "und wenn es meine ersten Olympischen Spiele gewesen wären, dann wäre das auch jetzt noch so. Aber ich habe schon so vieles erlebt - da werde ich mich jetzt doch nicht mehr darüber aufregen!"

[3676]
Ergebnisse
Termine