Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Andrea Bunjes mit zwei Rekorden Deutsche Meisterin
Mit Wut im Bauch zum DM-Titel: Andrea Bunjes
KB - Bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport verteidigte Andrea Bunjes aus Detern-Neuburg ihren Titel als Deutsche Meisterin im Dreikampf. Bunjes stellte bei dieser Meisterschaft zwei neue Deutsche Rekorde auf: im Dreikampf erzielte sie 3331 Punkte und verbesserte ihren im Vorjahr aufgestellten Nationalen Rekord um 11 Zähler. Den zweiten Deutsche Rekord im Verband der Rasenkraftsportler erzielte sie mit 69,19 m im Hammerwerfen.
Ein kommunikatives Problem zwischen Bunjes und ihrem Manager verhinderten am Freitag die Teilnahme am Golden League Meeting in Paris. Hier traf in einem vorolympischen Wettkampf ein Teil der Weltelite im Hammerwerfen in den Ring. Den Wettkampf gewann die amtierende Weltmeisterin, Yipsi Moreno aus Kuba (72,43 m), vor der Französin Manuela Montebrun (71,14 m) und der Frankfurterin Betty Heidler, die auf 70,06 Meter kam.
Zu gerne wäre Bunjes in Paris gestartet, zumal sie im Stade de France im Vorjahr bei der WM drei ungültige Versuche fabrizierte und sie diesen Makel löschen wollte. Leider hat es nicht geklappt, so dass Bunjes bei den Deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport an den Start ging.

Nicht  Paris sondern  Neulußheim war also der Wettkampfort der Ostfriesin, die mit einer gehörigen Portion Wut an den Meisterschaften im Rasenkraftsport teilnahm. Es nimmt nicht Wunder, dass dann in den Disziplinen des Dreikampfes aus Hammer- und Gewichtwerfen sowie Steinstoßen nicht alles nach Plan lief. Zwar dominierte Bunjes das Hammerwerfen und stellte für den Deutschen Rasenkraftsport Verband  einen neuen Rekord auf. Die Weite von 69,19 m liegt erneut über der Olympianorm und hätte in Paris einen vorderen Platz eingebracht.
Das Gewichtwerfen, hier wird eine 5 kg Kugel an einer 50 cm langen Kette nach drei oder vier Drehungen- ähnlich der Hammerwurftechnik- geworfen. Mit diesem Gerät kam Bunjes überhaupt nicht zurecht und erzielte „nur“  32,03 m und musste sich Simone Matthes aus Kulmbach geschlagen geben. Den im Vorjahr von Bunjes aufgestellten Deutschen Rekord  von 33,02 m verfehlten beide Werferinnen.Im Steinstoßen - es muss ein 5 kg Stein aus einem Anlauf gestoßen werden - kam Bunjes auf 11,63 m  und belegte damit Rang vier. Diesen Wettbewerb gewann ebenfalls S. Matthes aus Bayern mit 12,74 m.

Die beiden Erfolge für die wieder erstarkte mehrmalige Deutsche Meisterin und Rekordhalterin im Hammerwerfen, Simone Matthes, sorgten dafür, dass das Dreikampfergebnis sehr knapp ausfallen würde. Mit 3331 Punkten und neuem Deutschen Rekord setzte sich die Ostfriesin gegenüber Matthes, die 3320 Punkte erreichte, durch.
Die entgangene Startchance für Andrea Bunjes in Paris wurde also mit einem Deutschen Meistertitel und zwei neuen Deutschen Rekorden im Rasenkraftsport kompensiert. Der nächste Start von Bunjes ist am nächsten Wochenende in Griechenland bei einem Internationalen Meeting. In der kommenden Woche beginnt für die Holtlanderin im Trainingslager in Kienbaum bei Berlin die unmittelbare Olympiavorbereitung. replica-watches.bigtoysclub.net

[4087]
Ergebnisse
Termine