Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Vier Landesrekorde beim Werfertag in Holtland
Verbesserte erneut ihren eigenen Landesrekord: Mareike Nannen vom Gastgeber SV Holtland
KB - Beim „Werfertag zum Erntefest“ des SV Holtland gab es ein Rekordfestival: vier neue Landesrekorde und vier Meetingrekorde wurden im Hammerwerfen erzielt. Mareike Nannen konnte ihren in der Vorwoche erzielten swiss replica watches Niedersachsenrekord erneut verbessern. In Holtland warf sie 51,50 m. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Hammerwurfwettkampf mit der Olympia-Elften Andrea Bunjes vom gastgebenden Verein.
Der Ausrichter hatte sich in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Die Werferinnen und Werfer starteten nicht in ihren Altersklassen, sondern es wurden  Leistungsgruppen gebildet. In der Gruppe A waren alle Hammerwerfer, die schon weiter als 50 m geworfen hatten – sechs weibliche und 3 männliche Teilnehmer von der Schüler- bis zur Erwachsenenklasse. Diese Maßnahme stieß bei Werfern und Zuschauern auf ein positives Echo und die Athleten dankten es mit hervorragenden Leistungen.

Während der Olympiateilnehmerin Andrea Bunjes das ganze Interesse der Zuschauer und Betreuer galt, entwickelten sich bei den übrigen Werferinnen interessante Duelle mit www.vshublot.com hervorragenden Leistungen. Zwischen der Ostfriesin und dem Gandersheimer, Marcus Kahlmeyer, der für den VfL Wolfsburg startet, entwickelte sich ein interessanter Zweikampf.
Bunjes begann mit einem ungültigen Versuch, dem sie noch drei weitere folgen ließ. Es war nicht der Tag der Neuburgerin, die mit sich und der Welt haderte und nur zwei gültige Versuche hatte; der weiteste Wurf wurde mit 66,32 m vermessen. Kahlmeyer nutzte seine Chance und gewann das Duelle um den NORAX–Cup mit der Tageshöchstweite. Mit 68,09 m verfehlte er den Meetingrekord des Niederländers Ronald Gram aus dem Jahr 1999 nur knapp.

Während für Bunjes der Saisonhöhepunkt mit den Olympischen Spielen im August lag und sie nach den Tagen von Athen nur noch sporadisch trainiert, konnten die Jugendlichen und Schülerinnen an ihre Jahresbestleistungan anknüpfen bzw. sie sogar toppen. Der gemeinsame Start mit Andrea Bunjes in einem Wettkampf beflügelte besonders die Schülerinnen Theresa Müller von der LG Einbeck und die Holtlanderin, Mareike Nannen. Beide Werferinnen überboten mehrfach ihre eigenen Niedersachsenrekorde. T. Müller warf den Drei-kgHammer 55,77 m weit und M. Nannen verbesserte ihre in der Vorwoche aufgestellte Höchstleistung von 50,22 m auf nunmehr 51,50 m.
Die Deutsche A–Jugendmeisterin, Johanna Hoppe erzielte mit 59,45 m ihr zweitbestes Jahresergebnis und verbesserte den Meetingrekord aus dem Jahr 1996, aufgestellt von Kirsten Münchow. Daniela Pohl blieb mit 55,91 m knapp unter der 56 m Marke, konnte sich aber mit dieser Weite in die Liste der Meetingrekorde eintragen lassen.

In einer anderen Gruppe erzielten Kristin Böttcher von der LG Wedel – Pinneberg im Hammerwerfen  in der W 15  mit 45, 96 m einen neuen Landesrekord für Schleswig Holstein. Vom BSV Buxtehude war Timon Heise angereist und konnte sich über eine weitere Verbesserung seines Landesrekordes auf 49,88 m für den Hamburger Leichtathletik Verband freuen.
Beide Werfer waren erstmals in Holtland im Wurfring und waren von der Veranstaltung angetan, sie werden auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederkommen. Am Ende der Veranstaltung zeichnete die Erntekönigin der Samtgemeinde Hesel, Janna Hotze, 6 Teilnemer  mit einem Erntekorb für ihre Dreikampfleistungen, einer Addition der Weiten aus Kugelstoßen, Diskus- und Hammerwerfen aus.
Einen Erntekorb erhielten: Andrea Bunjes (SV Holtland); Theresa Müller (LG Einbeck), Nicky van der Schilt (Groningen Athletiek); Marcus Kahlmeyer (VfL Wolfsburg), Timon Heise (SV Buxtehude) und Björn Feiste (GW Bad Gandersheim). Alle Teilnehmer erhielten ein T- shirt und Urkunden mit ihren Leistungen und Platzierungen. In der Cafeteria konnten sich Teilnehmer und Betreuer stärken und aufwärmen.

Seniorenwettkämpfe am Freitagnachmittag
Am Freitagnachmittag kämpften die Senioren um Weiten und Platzierungen. Auch sie absolvierten einen Dreikampf aus Kugelstoßen, Diskus- und Hammerwerfen. Während der „Jüngste“ 54 Jahre war, zählte der älteste Werfer 73 Lenze. Es ist schon erstaunlich, zu  welchen Leistungen die Senioren fähig sind. Günter Plücker, M 60 von Bayer Leverkusen, stieß die Kugel 11,80 m weit, warf den Diskus 40,80 m und den Hammer 37,80 m. Mit diesen Leistungen gewann er auch überlegen die Dreikampfwertung.
Die größte Hammerwurfweite erzielte Werner Angermund von ART Düsseldorf mit 37,85 m und Inge de Groot von LGG Ganderkesee war beste Seniorin, ihre Weiten: 9,70 m  Kugel, 27,57 m Diskus und 36,20 mit dem Hammer. Die Veranstaltung klang mit der Siegerehrung nach einem gemütlichen Beisammensein mit Grillen aus. Alle Ergebnisse gibt es in der Rubrik Aktuelle Ergebnisse.

[3463]
Ergebnisse
01.01.1970
3
01.01.1970
6
01.01.1970
.