Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
In 5:49:50 Stunden den Ems-Jade-Lauf geschafft
Ostfriesen-Zeitung - Kilometer um Kilometer durchquerten gestern über 50 Ultramarathonläufer und mehr als 90 Staffelläufer beim Ems-Jade-Lauf die ostfriesische Halbinsel von Emden nach Wilhelmshaven. Um 8 Uhr gingen die Ultramarathonläufer in Emden an den Start. Nach 5:49:50 Stunden kam der 57-jährige Harald Klaus (LAV/WTB Essen) als erster Ultramann, der die gesamten 72 Kilometer gelaufen ist, in Wilhelmshaven ins Ziel. Schnellster in der Klasse der Männer über 40 Jahre wurde Folkert Redenius (Ihrhove) mit 6:17:56 Stunden, und in der Klasse über 30 gewann als schnellster Läufer Kai Lücke (Tri-4-fun SV Kutenhausen) mit 6:27:19.
sac louis vuitton pas cher , sac longchamp soldes ,
Als schnellste Frau kam nach 6:34:05 Stunden Extremsportlerin Anke Drescher (SCC Hanau-Rodenbach) ins Ziel. Die 36jährige Biologin aus dem Raum Bielefeld lief vor einer Woche den Spartathlon, einen sogenannten Ultralauf über 246 Kilometer von Athen nach Sparta. „Das war ein überwältigendes Erlebnis und die Zeit von knapp 33 Stunden war eher nebensächlich“, erzählt die zierliche Athletin. In der Klasse der Frauen über 40 Jahre siegte Frieda Brinkmann (Fortuna Logabierum), und in der Klasse der Frauen über 50 Jahre gewann Brigitta Biermanski (Puderbach).
Schnellste Staffel, mit insgesamt zehn Läufern, waren die „Ihlower Rennschnecken & Friends“. Sie bewältigten mit vereinten Kräften die 72 Kilometer in 4:25:19 Stunden. Den zweiten Platz bei den Männerstaffeln belegten die Uhlenköper Uelzen (4:45:52) vor VW Emden Brandschutz (5:13:3). In den Mixed-Staffeln gewann die Staffel TG Wiesmoor I (5:03:16) vor JAGtiv Emden (5:19:03) und Glorreiche Sieben (5:30:42). Schnellste Frauenstaffel waren die Emder LG Frauen (5:59:11) vor TG Wiesmoor Frauen (6:36:57) und SVE Wiefelstede II (6:47:22). Die einzige Jugendstaffel kam vom SV Ochtersum (6:14:20).

[2718]