Leichtathletik Region
Ostfriesland e.V.
Bahneröffnung in Leer
ls - Bei der Bahneröffnung des VfL Germania Leer am vergangenen Freitag gingen viele Leichtathleten aus Ostfriesland zum ersten mal in dieser Freiluftsaison an den Start.
Eine starke Leistung zeigte dabei der Germane Ino Geisemeyer (männliche Jugend A) über die 1000m Strecke. Er lieferte sich ein spannendes Rennen mit Malte Abraham vom DSC Oldenburg. Während des Rennverlaufes wechselten sich die beiden mit der Führung ab, ehe der Leeraner 250m vor Schluß an die Spitze ging und diese nicht wieder her gab und seinem Gegner auf der Zielgeraden rund fünf Sekunden abnahm. Er verbesserte seine Bestleistung dabei um fast vier Sekunden und blieb mit 2:30,7 Minuten nur denkbar knapp über der 2:30 Minuten Marke. Abraham kam nach 2:35,4 Minuten ins Ziel.
Ebenfalls eine starke Leistung zeigten die Werfer des SV Georgsheil. Sven Bergmann ging mit dem Speer an den Start. Sein Wurfgerät landete erst wieder nach 65,87 m. Mit diesem Wurf warf er genau zwei Meter weiter als im Vorjahr. Auch Vereinskollege Carsten Fahnster , der erstmals bei der Jugend A startete, konnte mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. Er siegte sowohl mit der Kugel als auch mit dem Diskus. Seine Weiten waren 14,22 m und 43,80 m. Wilko Schaa siegte im Kugelstoßen der Männer mit 12,88 m. air jordan pas cher , sac louis vuitton pas cher , longchamp soldes , sac louis vuitton pas cher
Zufrieden zeigte sich 800m Landesmeisterin Wiebke Bültena (W15) vom MTV Aurich. Sie stieg in die Saison mit 2:21,6 Minuten ein.
In diesem Rennen verbesserte sich Griet Mara Onken vom SV Warsingsfehn in der Altersklasse W13 auf gute 2:32,5 Minuten und zeigte mit dieser Leistung das zweitbeste Resultat über diese Strecke.
Im Sprint präsentierte sich der A Jugendliche Sören Vöhrs vom TV Norden in guter Form. Mit Siegen über 100m in 11,5 Sekunden und über 200m in 23,1 Sekunden ließ er der Konkurrenz keine Chance. Dieses waren auch die schnellsten Zeiten, die an diesem Tag gezeigt wurden.
Bei den Frauen siegte Katharina Möllmann über 100m in 12,5 Sekunden und im Weitsprung mit 5,58 m.
Die neun Minuten Marke über 3000m angreifen wollte Peter Steinke (TV Norden). Er schaffte dieses Vorhaben leider nicht ganz. Für ihn blieben die Uhren nach 9:02,3 Minuten stehen.
Den Dreikampf der Schülerinnen W 15 konnte Tina deBoer vom VfL Germania Leer für sich entscheiden. Sie schaffte 1515 Punkte und konnte in ihrem Mehrkampf gerade im Ballwerfen viele Punkte erzielen. Ihre Einzelleistungen: 13,6 Sekunden über 100m, 4,64 m im Weitsprung und 46,0 m im Ballwerfen.


[2309]